Alternativbild
Banner
Start Fußball Herren 1. Mannschaft Berichte von den Spielen 2017/18 (22.04.2018)

PostHeaderIcon Berichte von den Spielen 2017/18 (22.04.2018)

SV Untermosel „ DIE ERSTE“

Gekämpft aber verloren

SVU I- VfR Koblenz 1:2 (0:1)

Mit 1:2 ging das wichtige Spiel gegen den VfR Koblenz verloren, verdient aber unnötig.Der VfR war sicherlich die spielerisch stärkste Mannschaft die sich im Spreenstadion diese Saison vorgestellt hat aber an diesem Tag nach Spielverlauf auch schlagbar.

Nach Abtasten der Teams in der Anfangsviertelstunde ging der Gast in der 16. Min. in Führung, die Flanke aus dem Halbfeld wurde nur halbherzig verteidigt undder Stürmer kam frei im 5er zum Kopfball!. Danach hatte der SVU die größeren Chancen (20. D.Kalter an die Latte, 35. M.Sakly alleine vorm Tor), die reifere Spielanlage hatte wie gesagt der Gast aus Koblenz. Auch in der 55. Min nach einer Chance durch T.Kaluza al der Vfr das Mittelfeld schnell überbrückte und das schon vorentscheidende 2:0 erzielte. Danach spürte man das Bemühen der ERSTEN aber ohne Erfolg da der VfR das Spiel unter Kontrolle hatte.Die Schlußoffensive führte dann noch nach 2 vergebenen Chancen in der 89. Min zum 1:2 durch D.Kalter mehr war aber an diesem Tag wohl nicht drin.

Tore: 0:1(16.), 0:2(55.), 1:2(89.) FE D.Kalter

Aufstellung: Paffenholz, Lauer, P.Dötsch, Herold, Hofmann, I.Mehmet/76.Helwing)i, P.Naunheim(65.Schwarz), S.Ramaj(68.Oberschmidt), Kalter, T.Kaluza. Sakly

Weiter im Team: Zenz, Wallroth, 

Am 29.04.18 , 14:30 Uhr kommt es dann wohl zum Vorentscheid in Sachen Abstieg in der Kreisklasse A. Auf dem Rasenplatz in Niederwerth kommt es zum Spiel 13. gegen 12. , wobei der 12. Platz nach aktuellem Stand noch den Verbleib in der A-Klasse bedeutet. Für die Fans des SVU kann das nur bedeuten auf zur Spargelinsel und die ERSTE unterstützen .

SVU ATTACKE

You“ll never walk alone

www.dkms.de 

SV Untermosel „ DIE ERSTE“

Punkt auf dem Oberwerth

RW Koblenz II  - SVU I 4:4 (2:3)

Tore: 0:1(5.)T.Kaluza,1:1(7.),2:1(26.)FE,2:2(28.) M.Sakly,2:3(45.)M.Sakly,2:4(72)V.Mehmeti(FE), 3:4(84.),4:4(92.)

Nach einem ausgiebigen gemeinsamen Frühstück in der Koberner Filiale der Bäckerei Thilmann fuhr die ERSTE zu ungewohnter Stunde zum Tabellennachbarn RW Koblenz II. Aufgeweckt ging man in der 5.Min durch T.Kaluza in Führung, die leider nicht allzu lange Bestand hatte den in der 7. Min konnte RWK II chon wieder ausgleichen.In einem verteilten Spiel ging der Gastgeber dann in der 26. Min durch einen Foulelfmeter in Führung, die aber ebenso postwendend durch M.Sakly per Kopf nach einer Flanke T.Kaluzas beantwortet wurde. Als jeder dachte es geht mit dem Remis in die Pause spielte S.Ramaj einen Pass flach vors Tor und M.Sakly konnte eiskalt verwandeln. Nach der Pause war die Erste dann Herr auf dem Oberwerth und erzielte in der 72. Min durch V.Mehmeti per Foulelfmeter die eigentlich beruhigende Führung. Doch RWK II gab nicht auf und wurde jetzt seinerseits überlegen, was dann in der 84. Min im Ausgleichstreffer mündete. In der 92. Min erhielt der Gastgeber einen Eckball der nicht gut verteidigt wurde und das 4:4 Endergebnis brachte. Wieder ein Treffer nach einer Standardsituation☹ .

Durch den Spieltag hat die ERSTE bei nun noch 5 ausstehenden Spielen 4 Punkte vor dem aktuellen Abstiegsplatz, jedoch ist das sicherlich kein Ruhekissen und bedeutet das noch Punkte her müssen. Erste Gelegenheit ist am Sonntag 14:30 Uhr in Kobern gegen den Tabellendritten VfR Koblenz, dem man in der Hinrunde mit 1:3 unterlag. Auch hier muß etwas zählbares her um den sicheren 11. Platz erreichen zu können.

Aufstellung:Paffenholz,Lauer, P.Dötsch, Herold, Hofmann, V.Mehmeti, P.Naunheim(62.I.Mehmeti), S.Ramaj, Schwarz(86.Wallroth), T.Kaluza. Sakly(83.Luxem)

Weiter im Team: Paffenholz, Helwing

SVU ATTACKE

You“ll never walk alone

www.dkms.de

 

SV Untermosel „ DIE ERSTE“

1.Hz. Hui, 2. HZ Pfui

Vfl Kesselheim - SVU I 6:1 (0:1)

Tore: 0:1(25.)T.Kaluza,1:1(51.),2:1(53.),3:1(63.),4:1(70.),5:1(78.),6:1(84.)

Zwei absolut unterschiedliche Halbzeiten sahen die Zuschauer(Danke an die mitgereisten Fans) in Kesselheim. Sah es in Halbzeit Eins nach einem Sieg der ERSTEN aus, war in Halbzeit Zwei hiervon fast nichts mehr zu sehen.

Doch der Reihe nach. Schon in der 5. Minute lief D.Sevenich alleine auf den gegnerischen Torwart zu , konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen, in der 15. Minute verpassten 2 Kesselheimer eine Hereingabe in unserem Strafraum. Danach übernahm die ERSTE das Kommando, ließ Kesselheim nicht ins Spiel kommen und war Herr auf dem Platz. In der 25. Min dann der längst fällige Führungstreffer, E.Schwarz wurde links freigespielt, passte in die Mitte und T.Kaluza konnte mit seinem 4. Saisontreffer verwandeln. Direkt nach dem Anspiel dann wieder D.Sevenich alleine vorm TW, den Abpraller konnte sich T.Kaluza sichern, 3 Mann umspielen , aber wieder rettete Kesselheim. In der 29. Min umkurvte E.Schwarz dann den Torwart und kam zu Fall, jeder wartete auf den Elfmeterpfiff und gelbe Karte für den TW , doch stattdessen gelbe Karte für Eddy und Diskussionen mit dem Schiri. Aber der SVU kontrollierte weiter das Spiel, doch große Chancen sprangen nicht mehr heraus. In der 2. HZ merkte man Kesselheim von Beginn an, das das Spiel noch lange nicht aufgegeben war. In der 51. Min kombinierte sich der VfL durch und konnte ausgleichen, nach Anpfiff hatte T.Kaluza die Möglichkeit die ERSTE wieder in Führung zu bringen, im Gegenzug kann der lange Ball aus der Abwehr nicht verteidigt werden und Keselheim führt 2:1. Doch der SVU drängt auf den Ausgleich und nach einem Foul am eingewechselten M.Sakly warten viele wieder auf den Pfiff und vergessen den Gegenangriff zu unterbinden,3:1(63.). Die anschl. Diskussionen mit dem 23.Mann sind zwar verständlich, bringen aber nichts. Die ERSTE versucht dann weiter das Spiel wieder zu drehen, hat auch Chancen(z.B. M.Sakly an die Latte), läuft aber auch in Konter die in regelmäßigen Abständen zu den weiteren Gegentreffern führen(70.,78.84.).

Eine erste Hälfte auf die sich aufbauen lässt, eine zweite zum Vergessen. Schwerer wiegt wohl die Verletzung von D.Sevenich, mit dem dann der 5.Spieler neben Kilian, Jens, Björn und David langfristig ausfällt. Gute Besserung Seve und auch den anderen natürlich.

Aufstellung: Paffenholz, Lauer, Herold, P.Dötsch, Oberschmidt, Helwing(56.Kalter), V.Mehmeti(67.Wallroth), S.Ramaj, Schwarz, T.Kaluza, Sevenich(65.Sakly)

weiter im Team : Deis, Hofmann, I.Mehmeti

 

Bravoröser  Kampf

FV Rübenach - SV Untermosel 2:0(1:0)

Tore:1:0(5.), 2:0(55.)

2 Tage später traf man bei nasskaltem, windigen Wetter auf den Klassenprimus FV Rübenach. Das hier etwas drin sein sollte dachten wohl nur die kühnsten Optimisten, ging es doch schon direkt „gut“ los. Eckball in der 5. Min , mangelhafte Zuordnung,1:0 für den Gastgeber.Und weiter drückte der Tabellenführer um das Spiel schnell  zu entscheiden.In der 10. Min rettete H.Paffenholz zweimal hervorragend in einer 1:1- Situation und danach verteilte sich das Spielgeschehen und verlagerte sich zusehends ins Mittelfeld. In der 19. Min ging ein Kopfball(!) von S.Ramaj, übers Tor, einen Schuß von T.Kaluza in der 20. Min konnte der Torwart entschärfen. Rübenach scheiterte an der guten Abwehrarbeit und , wenn sie doch einmal durchkamen, an Hendrik bzw. an der eigenen Chancenverwertung. Die letzte Chance im 1. Durchgang hatte dann T.Kaluza, doch er setzte den Ball knapp neben den Pfosten. Die 2. Halbzeit begann ebenfalls mit einer Chance der Ersten doch M.Sakly setzte das Spielgerät nach einer Ecke knapp neben das Tor(52.) In der 55. Min kam Rübenach dann wiederum im Anschluß an eine Ecke durch ein unglückliches Eigentor zur 2:0- Führung und dominierte im Anschluß das Spiel, musste aber auch immer wieder die Konteransätze des SVU verteidigen. Die wenigen Chancen konnten nicht genutzt werden, auch Rübenach konnte die sich bietenden Chancen nicht nutzen, sodass es bis zum Schlusspfiff des gut und unaufgeregt leitenden Schiedsrichter C.Gödde beim 2:0 blieb. Auf dieser Leistung und der 1. Halbzeit in Kesselheim heißt es anknüpfen und dann auf dem Oberwerth die Punkte holen!

Aufstellung:Paffenholz, Oberschmidt(86. V.Mehmeti), Herold, Dötsch, Hofmann, I.Mehmeti, Wallroth, M.Sakly(81.Lauer), Schwarz, T.Kaluza, S.Ramaj

Weiter im Team: Zenz, Helwing

Im letzten Spiel der Auswärts-Trilogie trifft die ERSTE auf den vorderen Tabellennachbarn RW Koblenz II. Hier kann es keine Rolle spielen ob das Spiel auf dem Hartplatz oder doch auf dem Kunstrasen stattfindet, ebenso wenig ob der Gegner den Kader durch Spieler des Oberliga-Kaders oder der A-Jugend-Rheinlandliga auffüllt. Hier zählt nur die Einsatzbereitschaft und der entsprechende Siegeswillen den man im Abstiegskampf braucht.

SVU ATTACKE

You“ll never walk alone

www.dkms.de

 

SV Untermosel

Auswärtswoche beim SVU

3 schwere Auswärtsspiele warten nach der Osterpause auf die ERSTE. Zuerst beim Siebten VfL Kesselheim, dann beim souveränen Tabellenführer FV Rübenach und anschließend beim direkten Konkurrenten RW Koblenz II. Wichtig in der Woche ist das der Abstand nach unten gehalten wird und wenn möglich der Rückstand nach oben verkürzt werden kann.

Schwer genug wird es schon beim spielstarken VfL Kesselheim am 08.04.18, 14:30 Uhr. Hier gilt es den Top-Torjäger der Liga, Robin Reichert, unter Kontrolle zu halten und selbst Akzente zu setzen. Sollte das gelingen ist ein Punkt (oder mehr) sicherlich drin.

Am 10.04.18, 20 Uhr  trifft die ERSTE dann im Nachholspiel auf den souveränen Tabellenführer FV Rübenach. Hier hängen die Trauben sicherlich sehr hoch, aber nichts ist unmöglich. Das etwas möglich ist hat man im Hinspiel 65 Min lang bewiesen, als Rübenach erst in der Schlußphase den dann zu hohen Sieg sicherstellen konnte.

 

Auch die DRITTE greift wieder ins Geschehen ein. Mit einem Auswärtsspiel in Güls, 07.04.18, 18:30 Uhr, startet endlich die Rückrunde.

 

SVU ATTACKE

You“ll never walk alone

www.dkms.de

 

 

SV Untermosel „ DIE ERSTE“

Unglücklicher Derby-Ausgang

SVU I – SG Niederfell 1:3 (0:0)

 

Alles war angerichtet für ein spannendes Untermosel-Derby zwischen der ERSTEN des SVU und der SG Niederfell. Der SVU hatte in Weitersburg den besseren Durchblick und gewann das Nachholspiel verdient mit 3:1 durch Tore von P.Naunheim(15.), D.Sevenich(46.) und einem Traumtor von Mo Sakly(80.). Niederfell verlor erwartungsgemäß beim souveränen Tabellenführer in Rübenach. Dadurch war tabellarisch für noch mehr Spannung gesorgt als ohnehin schon. Bei traumhaften Frühlingswetter warteten ca. 350 – 400 Zuschauer auf den Beginn, der die SG von der anderen Moselseite zunächst im Vorteil sah, was in einer Großchance in der 7. Minute mündete, die aber warum auch immer nicht verwandelt werden konnte. Danach übernahm die ERSTE die Spielkontrolle ohne zunächst zu Chancen zu kommen. In der 21. Minute konnte ein Gästespieler nach einem Schuß von V.Mehmeti noch auf der Linie retten, ebenso bei einem indirekten Freistoß 7 Meter vor dem Tor wg. gefährlichem Spiel. Das war eigentlich alles an Chancen, in einem intensiven und umkämpften, aber nie unfairen Derby, in der 1. Halbzeit. Nach der Halbzeit starteten beide Mannschaften wie sie aufgehört hatten, Kampf um jeden Meter und beide Teams neutralisierten sich weitestgehend, bis in der 52. Min ein etwas unmotivierte Tackling nach einer kurzen Überlegungsphase seitens des Schiris zum Elfmeterpfiff führte. Der anschließende Elfer wurde sicher verwandelt, konnte jedoch fast direkt im Gegenzug egalisiert werden. V.Mehmeti konnte durch die gegnerische Hälfte spazieren, passte auf T.Kaluza der mit einem Schuß aus 16 Metern den verdienten Gleichstand herstellte. Anschließend übernahm die ERSTE das Kommando was in einem Pfostenschuß durch T.Kaluza und einem Schuß ins Knick von D.Kalter(hervorragend pariert durch P.Jung) die besten Chancen hervorbrachte , leider ohne Erfolg. Als jeder schon mit einer Punkteteilung rechnete kam Niederfell im Anschluß an einen Eckball frei zum Kopfball und erzielte das 1:2, aber noch waren ja 2 Minuten zu spielen, aber wieder parierte P.Jung einen Schuß von M.Helwing glänzend und rettete den glücklichen Gästesieg. Das 1:3 kurz vor Schluß war dann bedeutungslos und wurde gegen eine total offene Abwehr erzielt.

Damit bleibt der SVU zwar über dem Strich muss aber in den nächsten Partien wieder punkten.

Tore: 0:1(52.)FE,1:1(55.)T.Kaluza,1:2(88.), 1:3(90.)

Aufstellung: Paffenholz, Lauer, Herold, P.Dötsch, Schwarz(60.Kalter), P.Naunheim, V.Mehmeti, S.Ramaj, Sakly(46.Oberschmidt),Sevenich(80.Helwing), Kaluza

weiter im Team : I.Mehmeti, Wallroth, Ellner

Das nächste Spiel ist am 08.04.2018 , 14:30 Uhr in Kesselheim( Vorbericht folgt)

SVU ATTACKE

You“ll never walk alone

www.dkms.de 

 

SV Untermosel „DIE Zweite“

  SVU II – BSV Weißenthurm  1:2(0:2)

Tore: 0:1(15.),0:2(44.),1:2(55.) F.Ramaj

Nach der frühen Führung dezimierte sich der Gast mit einer kuriosen Gelb-Roten-Karte selbst, konnte aber in der 44. Minute die Führung ausbauen. Nachdem F.Ramaj in der 55. Minute verkürzen konnte, erarbeitet sich die Zweite noch einige Chancen, musste aber auch immer wieder auf die Konter aufpassen. Letztlich blieb es beim knappen Sieg des Tabellenzwoten.

Aufstellung: Deis, Noll(85. Venedey), Stati, Häser, Dervishi (46. Felipe), Gundert, Sackenheim, J.Ramaj(58,Bekaj),  Cecati, F.Ramaj, Luxem, 

Weiter im Team : Al Hamood, Radwan, Probstfeld

Im Nachholspiel am 29.03.2018, 20 Uhr  trifft die Zweite in Rübenach auf den Tabellenführer bevor eine längere Pause bis zum 15.04.2018 ansteht.

 

SV Untermosel „DIE DRITTE“

SVU III

Das nächste Spiel der Dritten findet am 07.04.2018, 18:30 Uhr beim Tabellenletzten BSC Güls II statt. Anschließend ist dann am 12.04.18, 20 Uhr der Tabellenführer FF Hüttenjungs Koblenz zu Gast.

 

SV Untermosel

Untermoselderby Part 2 und Nachholspiele

Unter der Woche werden die ausgefallenen Spiele des 16. Spieltages nachgeholt, hierbei trifft die Zweite am 21.03. um 20:15 Uhr auf die Zweitvertretung des SV Weitersburg während die ERSTE am Donnerstag, 22.03.18  um 19:30 Uhr ebenfalls in Weitersburg antritt. Hier bietet sich die Möglichkeit einen direkten Konkurrenten zu überholen oder zumindest nicht weiter davon ziehen lassen.

Am 25.03.2018 trifft dann die Zweite auf den BSV Weißenthurm, der aktuell auf dem zweiten Aufstiegsplatz liegt. Im nominellen Spitzenspiel der Kreisliga C sind die Gäste allerdings leicht favorisiert, das Hinspiel ging jedenfalls mit 3:1 verloren.

 

Celtic/Rangers, Schalke/Lüdenscheid Nord und SVU gegen die SG Niederfell? Ganz so hoch ist das Untermoselderby sicherlich nicht aufgehängt, aber die Rivalität ist spürbar. Auch durch die Tabellensituation ist für Spannung gesorgt, benötigen doch beide Mannschaften Punkte gegen den Abstieg. Und wenn beide Mannschaften am 2. Teil des Untermoselderbys teilnehmen werden, kann es für die Fußballfans an der Untermosel am Sonntag, 25.03. um 15:00 nur das Spreenstadion als Ziel geben. Der SVU ist jedenfalls bestens gerüstet.

SVU ATTACKE

You“ll never walk alone

www.dkms.de 

 

 

 

SV Untermosel „ DIE ERSTE“

Verdienter Sieg im Derby

SVU I – SV Spay 3:2(1:1)

Tore: 0:1(17.), 1:1(45.Kaluza), 1:2 58.), 2:2(70.(Kaluza), 3:2(74.) Kalter

Mit ähnlichem Spielverlauf und Ergebnis wie in der Hinrunde endete das erste Spiel im Jahr 2018. Wieder lief die ERSTE einem Rückstand hinterher und konnte das Spiel zum verdienten Sieg drehen.

Doch der Reihe nach. Nach einem verhaltenen Beginn, in dem man den Respekt voreinander merken konnte ging Spay mit dem ersten Angriff in Führung. Eine Flanke aus dem Halbfeld wurde nicht verhindert und der Ball konnte am langen Pfosten in die Mitte zurückgelegt und sicher verwandelt werden. Keine Chance für den an diesem Tag gut aufgelegten H.Paffenholz. Doch die ERSTE startet nun Gegenangriffe , hatte man sich doch für dieses Spiel vorgenommen und wollte die Abstiegsränge verlassen. In der 24.,26. und 37. Minuten wurden jedoch die Großchancen vergeben und so blieb es trotz Überlegenheit bei der Gästeführung. In der 45. Min verwandelte dann T.Kaluza einen Einwurf von T.Hofmann mit dem Hinterkopf über alle hinweg ins lange Eck zum mehr als verdienten Ausgleich und Halbzeitstand. Auch nach der Pause ging es in die gleiche Richtung weiter ohne jedoch zum Erfolg zu kommen, im Gegenteil ging Spay in der 58. Min aus abseitsverdächtiger Position in Führung. In dem nun vollkommen ausgeglichenem Spiel versuchten beide Mannschaften zum Erfolg zu kommen, jedoch war es wieder T.Kaluza der in der 70.eine Ecke von S.Ramaj auf den zweiten Pfosten per Kopf verwandeln konnte. Nicht genug damit, in der 74. Min krönte der reaktivierte D.Kalter einen Sololauf durch die gegnerische Abwehr mit der erstmaligen Führung. Spay drängte danach mit Macht auf den Ausgleich, der aber mit Mann und Maus verhindert werden konnte. So blieb es beim alles in allem verdienten Sieg mit dem erstmals seit dem 8.Spieltag die Abstiegsplätze verlassen hat.

Aufstellung:Paffenholz, K.Dötsch, Herold, P.Dötsch, Hofmann, V.Mehmeti, P.Naunheim, S.Ramaj(86. Ellner), Schwarz(60.Kalter), Kaluza, Lauer(77. Wallroth)

weiter im Team : Zenz

Nach dem Auftakterfolg spielt die ERSTE  beim Wochenende des Treffens mit dem jeweiligen Klassenprimus( jeweils 1., 2. und 3.) beim FV Rübenach der souverän die A-Klasse anführt. Im Hinspiel verlor man nach ausgeglichenem Spiel erst in der Schlußphase dann noch deutlich, aber warum sollte keine Überraschung gelingen. Anpfiff ist um 14:30 Uhr in Rübenach.

SVU ATTACKE

You“ll never walk alone

www.dkms.de

 

SV Untermosel

Jahresauftakt 2018 , zweiter Versuch

Es geht ( hoffentlich)  wieder los

Nachdem der erste Spieltag im Jahr 2018 durch den Fußballkreis Koblenz komplett abgesagt wurde startet die Meisterschaftssaison am kommenden Sonntag, 11.03.2018.

Die DRITTE trifft um 12 Uhr in Lahnstein auf den Tabellenneunten RW Lahnstein II. Hier sollte ein Sieg gelingen um den Kontakt zur Spitze nicht abreißen zu lassen. Das Hinspiel konnte mit 9:2 gewonnen werden.

Die Zweite startet um 11 Uhr in Kobern gegen den Tabellenzwölften SV Spay II, dem man sich im Hinspiel noch mit 2:3 unglücklich geschlagen geben musste. Seitdem gehen die Wege der beiden Teams aber getrennte Wege, während die Zweite sich im oberen Bereich etabliert hat benötigt der Gast jeden Punkt um den Abstieg zu vermeiden.

Um 14:30 Uhr trifft dann die ERSTE im Verbandsgemeinde-Derby auf den SV Spay. den aktuellen Tabellensiebten (20 Punkte). Wer erinnert sich nicht gerne an das Hinspiel, als der SVU nach schneller 2:0- Führung in der 90. Min mit 2:3 zurück lag, um dann doch noch mit 2 Toren in der Nachspielzeit mit 4:3 als Sieger den Platz zu verlassen. Gegen ein ähnliches Ereignis hätte wohl niemand etwas einzuwenden.

 Die Situation in der Kreisliga A stellt sich im unteren Tableau unverändert wie folgt dar:

9.  SG Niederfell        17 Punkte

10. SV Weitersburg   17 Punkte

11. SV Niederwerth  16 Punkte

12. RW Koblenz II 14 Punkte

--------------------------------------------

13. SV Untermosel   13 Punkte

14. TuS Kettig   5 Punkte

Es müssen also Punkte her, am besten am Sonntag beginnen

SVU ATTACKE

You“ll never walk alone

www.dkms.de 

 

SV Untermosel

Auswärtsspiele zum Jahresauftakt 2018

Es geht wieder los

Zum Jahresauftakt 2018 starten  2 SVU – Teams jeweils auswärts.

Die DRITTE hat ihr Spiel verlegt und die Winterpause verlängert.

Daher heißt es für die DRITTE und alle anderen SVUler auf nach Weitersburg !!.

Die Zweite beginnt  mit einem Spiel bei einem Tabellennachbarn und zwar am 04.03.2018 um 11 Uhr in Weitersburg gegen die dortige Zweitvertretung. Hier geht es darum sich eine gute Ausgangsposition für die restliche Saison zu verschaffen.

Anschließend startet  die ERSTE ebenfalls in Weitersburg ins Jahr 2018. Der SV Weitersburg war in den letzten Jahren kein gutes Pflaster für den SVU, aber jede Serie hat einmal ein Ende und wenn nicht jetzt wann dann.

Die Situation in der Kreisliga A stellt sich im unteren Tableau wie folgt dar:

  9. SG Niederfell      17 Punkte

10. SV Weitersburg   17 Punkte

11. SV Niederwerth   16 Punkte

12. RW Koblenz II     14 Punkte

--------------------------------------------

13. SV Untermosel   13 Punkte

14. TuS Kettig           5 Punkte

Es müssen also Punkte her, am besten am Sonntag beginnen

SVU ATTACKE

You“ll never walk alone

www.dkms.de 

 

 

Vorbereitung

Der Countdown zur MISSION KLASSENERHALT startet am 23.01.2018 mit dem ersten Training, anschl. sind untenstehende Spiele terminiert bis am 04.03.18 in Weitersburg  das erste von 11  Endspielen bis zum Ziel Klassenerhalt ansteht.

Sa, 24.02.18, 17 Uhr in Kobern, SG Ettringen(KLB Mayen) 2:3

Sa, 17.02.18, 13:30 Uhr in Kobern , TSV Lay(KLB Koblenz) 3:5

Sa, 10.02.18, 13:30 Uhr in Kobern, FC Metternich II(KLB Koblenz) 4:4

Sa, 03.02.18, 16 Uhr in Kobern, SG Buchholz(KLA Rhein-Mosel) 3:4

Sa, 27.01.18, 15 Uhr in Kobern, SG Vordereifel(BZL Mitte) 3:9

Fr, 26.01.18, 19 Uhr in Kobern , SG Osterspai(BZL Ost) 2:7

SVU ATTACKE

You“ll never walk alone

www.dkms.de

 

 

SV Untermosel Fußball

Wir können nicht heilen aber helfen

Am 06.01.2018 veranstaltet der SV Untermosel in der Anton-Gräf-Halle für unseren an Leukämie erkrankten Freund, Kumpel, Mitspieler etc. Christoper Groß ein Benefiz-Hallenturnier mit Mannschaften aus der Umgebung. Der Erlös geht an Christopher und seine Familie um sie in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen. Wir danken allen Mannschaften und Sponsoren die spontan zugesagt haben um gemeinsam zu helfen, ungeachtet der sonstigen sportlichen Konkurrenz.

Los geht’s um 9 Uhr mit dem Turnier der C- und D-Klassen-Teams

Gruppe A „ Friseursalon Matzelt“                 Gruppe B“ Restaurant am Markt

1)   SVU III                                              1) SVU II

2)   SVU A-Jugend                                   2) SG Niederfell II

3)   BSC Güls                                           3) SV Spay II

4)   TV Winningen II                                4) SG Löf III

 

 

13:30 UHR AH SVU – TuS Koblenz Traditionsmannschaft

Weiterhin werden als Gäste erwartet:

Wolfgang Kleff (Borussia Mönchengladbach, Weltmeister 1974)

"Euro" Eddy Schmitt( KSC, Eintracht Frankfurt)

Milan Sasic( Aufstiegs-Trainer TuS Koblenz, K-lautern etc.)

Marlon Reinhardt(Kickbox-Weltmeiser)

Ronny Weller( Olympiasieger,Weltmeister im Gewichtheben)

Musikalisch sorgt Django Reinhardt für beste Unterhaltung.

 

 

Um 14 Uhr startet dann das Turnier der A- und B-Klasse- Mannschaften

 

Gruppe A „ Kleines Casino“                          Gruppe B „Getränke Gilberg“

1)   SG Buchholz                                      1) SVU I

2)   SV Spay                                            2) TV Winningen

3)   FC Horchheim                                   3) TSV Lay

4)   SG Niederfell                                     4) SG Löf    

 

Wir laden alle unsere Mitbürger(innen) ein unser Anliegen mit einem Besuch in der Halle zu unterstützen .

 

SV Untermosel „ DIE ERSTE“

Groß gekämpft, aber keine Punkte

SVU I – SF Höhr 1:2 (1:0)

Tore: 1:1(42.)D.Stein,1:1(70.)FE, 1:2(78.)

Nach den vorangegangenen 2 Auswärtssiegen sollten auch zu Hause die Punkte geholt werden, um evtl. auf einem Nichtabstiegsplatz überwintern zu können. Mit dem SF Höhr stellt sich eine Mannschaft vor die zu Saisonbeginn al seiner der Titelfavoriten gehandelt wurde und so wusste man auf Seiten DER ERSTEN um die Schwere der Aufgabe.

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel zweier gleichstarker Mannschaften in der DIE ERSTE in der ersten Hälfte sogar die Elf mit den besseren Chancen war. So prüfte S.Ramaj schon in der 2. Min den gegnerischen Goalie mit einem Fernschuß, weitere Möglichkeiten ergaben sich dann im Laufe der Partie für beide Seiten, jedoch konnte keine Mannschaft diese nutzen. Ein Unterschied war nicht auszumachen und in der 42. Min konnte DIE ERSTE nach einem Kopfball von D.Stein die verdiente Führung erzielen. E.Schwarz hatte mit einem feinem Pass P.Naunheim auf dem linken Flügel bedient, der seinen Gegner ins Leere laufen ließ und dann eine butterweiche Flanke in die Mitte hereingab.Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause und man war auf gutem Wege. Höhr wollte sich aber nicht mit einer Niederlage in die Winterpause und verstärkte in der 2. HZ den Druck aufs SVU-Gehäuse, wurde aber immer wieder vom aufmerksamen Abwehrverbund gestoppt. Im Gegenteil hatte DIE ERSTE immer wieder Chancen die aber zu überhastet vergeben wurden und Höhr damit im Spiel gehalten wurde. In der 70. Min pfiff der gute Schiri R.Volk dann Foulelefmeter für die Gäste nachdem der Mittelstürmer nur durch ein Foul gebremst werden konnte. Nun sollte wenigstens das Minimalziel 1 Punkt erreicht werden , aber auch das war in der 78. Min Makulatur, nachdem ein verunglückter Schuß erst vom rechten an den linken  Pfosten sprang und dann hinter die Linie trudelte.

Leider konnte man sich für die gute Leistung nicht belohnen, aber die Leistungen der letzten Wochen sollten der Mannschaft Auftribe geben. Bis Tabellenplatz 9 sind es nur 4 Punkte und noch sind 33 Punkte zu vergeben. Auch die anderen Mannschaften werden noch ihre Schwächeperioden haben und dann muß man in Schlagdistanz sein. Also gilt es jetzt sich zu erholen, Kraft zu schöpfen und in der Vorbereitung alles geben um fit in die verbleibenden 11 Endspiele zu gehen.

Ein besonderer Dank geht an unsere treuen Fans, die uns unterstützen, auch mal kritisieren, aber immer hinter der Mannschaft stehen. Danke auch der 1.Handballmannschaft für die Unterstützung, die leider am Vorabend das Final-Four im Rheinland-Pokal nach großer Leistung unglücklich verpasst haben. Wir kommen gerne wieder zum Gegenbesuch.

Aufstellung:B.Naunheim, Lauer, Herold, I.Mehmeti (78.F.Ramaj), Oberschmidt, Schwarz, V.Mehmeti(85.Schäfer), S.Ramaj, Stein, P.Naunheim, Sevenich

weiter im Team : Paffenholz

SVU ATTACKE

You“ll never walk alone

www.dkms.de

SV Untermosel „ DIE ERSTE“

Anschluß hergestellt

Spvgg Bendorf - SVU I 0:3 (0:1)

Tore: 0:1(6.)D.Sevenich,0:2(58.)D.Stein,0:3(82.)D.Sevenich

Mit dem Erfolg im ersten Rückrundenspiel ist der Anschluß zum ersten Nichtabstiegsplatz wiederhergestellt und das erste von 13 Endspielen konnte hochverdient gewonnen werden. Von Beginn an zeigte man den größeren Siegeswillen und überstand auch die Drangperioden der Spvgg Bendorf problemlos.

Was DER ERSTEN in die Karten spielte war die frühe Führung in der 6. Min durch D.Sevenich , der einen langen Ball von der Mittellinie auf Rechtsaußen verlängerte und den Rückpass von A.Lauer mit einem Schuss ins kurze obere Toreck beendete. In der Folgezeit übernahm Bendorf optisch die Szenerie, konnte aber auch eine Serie von Frei- und Eckstößen nicht nutzen, sondern blieb immer wieder in der sicheren Abwehr hängen. Gefahr konnte Bendorf nicht wirklich heraufbeschwören stattdessen war DIE ERSTE bei ihren Kontern gefährlicher, konnte aber ebenfalls keine der Chancen verwerten. Nach der Pause das gleiche Bild, Bendorf wollte, es gelang aber nichts wirklich, DIE ERSTE hatte ihre Chancen, konnte diese aber nicht nutzen(48. Min Latte P.Naunheim) bis zur 59. Min, als der aufgerückte S.Oberschmidt einen Abwehrversuch der Spvgg aufnehmen konnte und auf den rechten Flügel zu S.Ramaj spielte dessen Flanke D.Stein zur beruhigenden 2:0 Führung per Kopf verwandeln konnte. Danach kontrollierte DIE ERSTE die Begegnung und hätte schon früher die endgültige Entscheidung erzielen können. So dauerte es bis zur 82.Min bis D.Sevenich nach einem langen Ball von S.Oberschmidt das Zögern des gegnerischen Torhüters ausnutzen konnte und den Endstand zum 3:0 erzielte.Nachdem Bendorf in letzten Spielminute noch mit einer 3-Fach-Chance an TW, Abwehr und beiden zusammen scheiterte war das 1. zu Null seit längerem eingetütet und der Punktgleichstand mit dem ersten Nichtabstiegsplatz hergestellt. Nun gilt es am letzten Spieltag hier anzuknüpfen und die Ausgangssituation weiter zu verbessern.  

Aufstellung:B.Naunheim, Lauer, Herold, P.Dötsch, Oberschmidt, Schwarz, Mehmeti(80.K.Dötsch), S.Ramaj, Stein(88.Wallroth), P.Naunheim, Sevenich(85.F.Ramaj)

weiter im Team : Paffenholz

Im letzten Spiel 2017 und einem weiteren Endspiel trifft DIE ERSTE auf den Tabellenfünften SF Höhr. Im Hinspiel unterlag man mit 1:3, aber mit der Einstellung und dem Momentum auf der Seite könnte auch hier etwas drin sein und der Positivtrend verstärkt werden. Unterstützt DIE ERSTE mit eurem zahlreichen Besuch

Bilanz : 9 Spiele , 2 S/0 U/7 N ; 10:23 Tore

SVU ATTACKE

You“ll never walk alone

www.dkms.de

 

SV Untermosel „ DIE ERSTE“

TuS Kettig - SVU I 1:2(0:1)

Endlich wieder Punkte

Tore : 0:1(27.) D.Stein , 0:2(86.)F.Ramaj,1:2(88.)

Nach der langen Niederlagenserie wurde endlich wieder ein Dreier eingefahren. Verdient da man über das ganze Spiel die Mannschaft mit der besseren Spielanlage war, etwas glücklich da der Gastgeber in der Schlußphase  noch die Möglichkeit hatte auszugleichen, da DIE ERSTE etwas fahrlässig mit den Chancen umgegangen ist.

Zu Beginn versuchte die TuS Kettig wie angekündigt das Spiel zu machen was aber insgesamt zu ungenau und gegen die sicher stehende Abwehr DER ERSTEN zu ungefährlich war. Nach und nach übernahm DIE ERSTE das Kommando und versuchte neben den kämpferischen auch spielerische Akzente zu setzen was aber nicht immer von Erfolg gekrönt war. In der 27. Min war es dann aber endlich soweit, Kettig bekam den Ball nicht geklärt, das Spielgerät kam zu S.Ramaj, dessen Flanke D.Stein dann per Kopf zur umjubelten Führung verwandeln konnte. Danach war DIE ERSTE endgültig im Vorteil, denn Kettig schaffte es bis zur Pause nicht mehr den Gast in Verlegenheit zu bringen. Direkt nach der Pause hatte Kettig dann die große Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen, doch konnte der gut aufgelegte B.Naunheim im Tor den Treffer verhindern. Danach übernahm DIE ERSTE wieder das Kommando, konnte aber entweder die Chancen nicht nutzen( 51. M.Wallroth an die Latte, 61. D.Stein aus 30m Chip über Torwart und Tor) oder die Konter wurden nicht sauber ausgespielt, sodass immer noch die Möglichkeit des Ausgleichs bestand.  In der 86. Min war es dann soweit und der gerade eingewechselte F.Ramaj konnte auf feinem Pass des ebenfalls eingewechselten T.Kaluza mit einem Strich in den Winkel die “ beruhigende” Führung erzielen. Doch DIE ERSTE muß es ja spannend machen. In der 88. Min standen 3 Gegenspieler nach einer Flanke alleine am 5er und konnten den Anschlußtreffer erzielen. Aber mehr war dann nicht mehr drin und der 1.Sieg nach langer Durststrecke war unter Dach und Fach, was hauptsächlich einer geschlossenen Mannschafstleistung zu verdanken ist.So kann und muß es weitergehen im Abstiegskampf!

Aufstellung: B.Naunheim, Herold, Lauer, Oberschmidt, V.Mehmeti(71.Jannick Weber), Schwarz, Stein(66.T.Kaluza), Sevenich, S.Ramaj,  Wallroth(85.F.Ramaj), P.Dötsch

Weiter im Team: Paffenholz,

Zu Beginn der Rückrunde und dem ersten von 13. Abstiegsendspielen trifft DIE ERSTE am 29.11.17 um 14:30 Uhr auf die Spvgg Bendorf. Im Hinspiel konnte man souverän zum Saisonauftakt mit 4:2 gewinnen, im Pokal verlor man unnötigerweise mit 1:3 n.V. und gab Bendorf damit Starthilfe zur erfolgreichen Aufholjagd. Mit einer Energieleistung wie gegen Kettig ist es sicherlich möglich auch in Bendorf zu punkten und den Effekt umzukehren

 

Spielbeginn: 19.11.17 , 14:30 Uhr in Bendorf (evtl. Änderung des Spielorts wird kurzfristig auf der SVU und auf FB bekanntgegeben)

Historie: 29 Spiele 13S/11U/11N  57:53 Tore

SVU ATTACKE

You´ll never walk alone

www.dkms.de

 

SV Untermosel „ DIE ERSTE“

SVU I- SC Vallendar 2:3(2:1)

Leidenschaft, Kampf und …. Sch….

Tore : 0:1(12.), 1:1(36.)S.Ramaj,2:1(44.)Sevenich,2:2(62.),2:3(90.)

Die zahlreichen Zuschauer am vergangenen Sonntag brauchten ihr Kommen wahrlich nicht zu bereuen. All das was in einigen vergangenen Spielen vielleicht vermisst wurde an Einsatz und Leidenschaft war wieder da und wurde in die Waagschale geworfen um die Punkte gegen den favorisierten Aufsteiger aus Vallendar in Kobern zu behalten.

Das es eine schwere Aufgabe werden würde, war der Mannschaft von Trainer S.Arenz bekannt und zeigte sich schon in der 12. Min , als der Gast nach einem Solo durch die SVU-Abwehr mit 1:0 in Führung ging, doch danach kämpfte sich DIE ERSTE ins Spiel und es entwickelte sich ein hochklassiges A-Klassenspiel mit einigen Chancen auf beiden Seiten, aber ohne weitere Tore, bis in der 36. Min D.Sevenich und K.Dötsch sich auf der rechten Seite den Ball erkämpften und Kilian quer auf S.Ramaj legte, der mühelos einschieben konnte. Der Gast war etwas geschockt und in der 44. Min sollte es noch besser kommen. S.Ramaj spielte einen mustergültigen Pass auf D.Sevenich, der noch den Torwart umkurvte und die umjubelte Pausenführung erzielte. Auch in der zweiten Halbzeit war es das gleiche Bild mit den etwas besseren Chancen für DIE ERSTE und wer weiß wie es gekommen wäre, hätte die Großchance genutzt werden können! So blieb es bei der knappen Führung, die der Gast dann in der 62. Min nach einem schnell vorgetragenen Angriff über die rechte Abwehrseite ausgleichen konnte. Aber auch jetzt keine Spur von Resignation, beide Mannschaften blieben auf Augenhöhe jedoch waren die Abschlüsse auf beiden Seiten zu ungenau. Als alle schon mit dem gerechten Unentschieden zufrieden waren, geschieht das was Mannschaften im Tabellenkeller häufig geschieht. Eine Unkonzentriertheit in der 90. Min eröffnete dem Gast die Chance zum Sieg die auch dankbar genutzt wurde.Die Enttäuschung war riesengroß, doch jetzt heißt es: Kopf hoch , Mund abputzen und mit dieser Einstellung und dem Kampfgeist die verbleibenden Partien bis zur Winterpause angehen und soviel Punkte wie möglich holen. Das man mit den Topteam der Liga mithalten kann, wenn die Einstellung da ist, hat man gezeigt, jetzt gilt es das in Punkte umzusetzen.

Aufstellung: B.Naunheim, Herold, Lauer(F.Ramaj), Oberschmidt, P.Naunheim(75.Mehmeti), Stein, Sevenich, S.Ramaj, K.Dötsch, Wallroth(65.Sakly), P.Dötsch

Weiter im Team: Paffenholz, Schäfer, J.Ramaj

Im absoluten Abstiegsduell der Kreisliga A trifft DIE ERSTE auf den TuS Kettig. Wer hier verliert hat den Anschluss ans rettende Ufer erstmal verloren, deshalb gilt : Verlieren verboten!!

Für alle Fußballinteressierten kann es nur heißen :Auf nach Urmitz und DIE ERSTE unterstützen.

 

Spielbeginn: 22.11.17 , 14:30 Uhr in Urmitz/Bhf

Historie: 2 Spiele 2S/0U/0N  9:4 Tore

SVU ATTACKE

You´ll never walk alone

 

 

SV Untermosel „ DIE ERSTE“

TuS Immendorf - SVU I 7:0(3:0)

Chancenlos

Tore : 1:0(22.),2:0(40.),3:0(44.),4:0(47.),5:0(54.),6:0(61.),7:0(69.)

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt, Immendorf war in allen Belangen überlegen und kam in regelmäßigen Abständen zu Toren ohne das DIE ERSTE Zugriff bekam. Der vergebene 11er in der 45. Min passte zur Vorstellung, die im nächsten Spiel nur besser werden kann.

Aufstellung: Paffenholz, Herold, Lauer, P.Naunheim, Schwarz, S.Ramaj, F.Ramaj(59.Stein), Schäfer(59.Wallroth), K.Dötsch, Weber, P.Dötsch

Weiter im Team: B.Naunheim

Auch die nächste Aufgabe gegen den starken Aufsteiger SC Vallendar (4.) wird keine leichte sein. Hier muß es gelingen zu punkten, wie auch in den restlichen 3 Spielen des Jahres um den Anschluß nicht zu verlieren. Mit der Unterstützung der Fans in dieser schwierigen Phase kann das auch gelingen.

Spielbeginn: 05.11.17 , 14:30 Uhr in Kobern

Historie: keine

SVU ATTACKE

You´ll never walk alone

 

SV Untermosel „ DIE ERSTE“

SVU I – SV Niederwerth 2:2(0:0)

Punkt gewonnen oder verloren ?

Da der Verfasser selbst nicht vor Ort sein konnte ( AH-Tour 2017 :-) ) , gibt es diese Woche „ nur“ den Ausschnitt aus der RZ vom 23.10.17 mit der Einschätzung unseres Trainers Sascha Arenz.

SV Untermosel - SV Niederwerth 2:2 (0:0)

„Das Remis ist zu wenig, heute war mehr drin, aber wir schaffen es einfach nicht, die sich bietenden Chancen zu nutzen“, klagte Untermosels Trainer Sascha Arenz. Bei Untermosel war Dominik Sevenich (61., 66.) zweifacher Torschütze. Für Niederwerth trafen Christoph Lau (53.) und Jan Niklas Weeser (74.).

Quelle: RZ, 23.10.17

Tore : 0:1(61.), 1:1(66.)D.Sevenich,2:1(75.) D.Sevenich, 2:2 (78.)

Aufstellung:B.Naunheim,Herold,Lauer(67.Oberschmidt),Yacoubou,P.Naunheim, Schwarz(75.V.Mehmeti),S.Ramaj, K.Dötsch(46.Sevenich), Weber,Sakly,P.Dötsch

Weiter im Team: Paffenholz, ,F.Ramaj, Schäfer,Wallroth

Die nächste Aufgabe wird für DIE ERSTE keine leichte werden. DIE ERSTE braucht jeden Punkt und auch der aktuelle Tabellenzweite TuS Immendorf will den Kontakt zum souveränen Tabellenführer FV Rübenach nicht abreißen lassen. Anpfiff zu diesem Spiel ist am 29.10.2017 um 14:30 Uhr und vielleicht  gelingt ja eine Überraschung.

Historie: 14 Spiele  5S/4U/5N 33:37 Tore

SVU ATTACKE

You´ll never walk alone

 

SV Untermosel „ DIE ERSTE“

VfR Koblenz – SVU I 3:1(1:1)

 

Unter diesem Motto stand und stehen die weiteren Saisonspiele DER ERSTEN, ZWEITEN und DRITTEN , nachdem während der Woche bekannt wurde das unser Mannschaftskamerad, Mitspieler, Freund Christopher Groß erkrankt ist und alle Kraft benötigt die er finden kann. Die Mannschaften werden alles in ihrer Macht stehende tun, um hierbei zu helfen und zu unterstützen.

#COMEBACKSTRONGERANDHEALTHY#

You`ll never walk alone, SVU-DieErste/Okt17

Das beste hierzu sind natürlich Siege, aber leider hat es hier am Sonntag gegen den VfR Koblenz nicht gereicht. Spielerisch verbessert, aber leider nicht kaltschnäuzig und effektiv genug vor dem Tor ging die Partie verloren. Der VfR übernahm zu Beginn direkt die Iniative und ging folgerichtig gegen die etwas umformierte ERSTE in Führung. Zu dem Zeitpunkt war DIE ERSTE leider nur zu neunt auf dem Platz, da I.Mehmeti mit einer Rippenverletzung behandelt werden musste( er fällt leider wohl mehrere Wochen aus, Gute Besserung ILMI) und E.Schwarz nach einem Kopfballduell noch außer Gefecht war. Nichtsdestotrotz sortierte sich DIE ERSTE und wurde immer stärker, was sich in einer Vielzahl von Standards niederschlug , die alle aber leider wirkungslos verpufften. In der 43. Min sprang dann der Ball einem VfRler an die Hand(oder Oberkörper) und der Schiri entschied auf Elfmeter, der sicher von P.Yacoubou verwandelt wurde. Mit dem gerechten Unentschieden ging es in die Pause, aus der man mit dem festen Vorsatz rauskam den Sieg zu erzwingen. Doch wie so oft in dieser Saison führten Fehlerketten zur Führung in der 55. und zu einem weiteren Treffer in der 57. Min. Hier ist auffällig das in dieser Saison nach einem Gegentreffer die Konzentration schwindet und man durch einen Doppelschlag auf die Verliererstraße gerät. Hier muß die Konzentration in Zukunft hochgehalten werden, dann durch einen Rückschlag ist noch nichts verloren, sondern kann immer wieder wettgemacht werden. In der Folgezeit entwickelte sich wieder ein offenes Spiel mit einem leichten Chancenplus auf Seiten der ERSTEN, die aber auch hier durch Unkonzentriertheit vergeben wurden. Auf der anderen Seite hatte auch der VfR noch Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen, es blieb aber bei einer vermeidbaren Niederlage. Auf ein Neues am nächsten Sonntag, bis dahin die Köpfe frei bekommen und wieder angreifen.

Tore: 1:0(12.),1:1(43.) P.Yacoubou(HE), 1:2(55.),1:3(57.)

Aufstellung: Naunheim, I.Mehmeti(66. Oberschmidt), Herold, Lauer, Stein(76.Wallroth), V.Mehmeti, S.Ramaj, Schwarz, Weber, Yacoubou, Schäfer(60.Sevenich)

weiter im Team:Paffenholz

Um den Anschluss ans untere Mittelfeld nicht abreißen zu lassen, müssen die Punkte am Sonntag, 22.10.17 ohne Wenn und Aber in Kobern bleiben. Gegner ist hier um 14:30 Uhr der SV Niederwerth, eine Mannschaft, die wenig Gegentore bekommen, aber auch wenig Tore geschossen hat. Mit einem Sieg kann man aufschließen und die Mannschaft von der Insel wieder mit runterziehen.

Historie: 29 Spiele  12S/4U/13N 56:41 Tore

SVU ATTACKE

 

SV Untermosel „ DIE ERSTE“

Abstiegsk(r)ampf

SVU I – RW Koblenz II  1:2 (0:1)

Tore: 0:1(31.),0:2(64.),1:2(91.)Yacoubou

Mit der Reserve des Oberligisten RW Koblenz stellte sich am Kirmessamstag eine Mannschaft ,die unterhalb DER ERSTEN platziert war, im Spreenstadion vor. Damit das auch so blieb sollte der Gegner früh angelaufen werden und in der eigenen Hälfte gebunden werden. Das funktionierte in der ersten Viertelstunde auch gut, doch ab da war ein Bruch im Spiel und die Verunsicherung in der jungen Truppe gewann mehr und mehr die Oberhand. Nachdem der Gast in der 31.Min in Führung ging, verkrampfte DIE ERSTE noch weiter und es ging gar nichts mehr zusammen. In der 64. Min fiel dann das verdiente 2:0 der Gäste und das Spiel schien schon gelaufen, denn auch in der Folgezeit erarbeitete sich der SVU keine Torchancen, bis in der 90. Min A.Lauer alleine aufs Tor zulief, gefoult wurde und P.Yacoubou die Vorteilsregel ausnutzen konnte und zum Anschlußtreffer einschob. In der 5minütigen Nachspielzeit warf DIE ERSTE nun alles nach vorhanden um doch noch den Ausgleich zu erzwingen, aber P.Naunheim traf aus kurzer Distanz nur die Latte. So blieb es beim verdienten Gästesieg und nach den Sonntagergebnissen bei einem Abstiegsplatz für DIE ERSTE.

Aufstellung:Naunheim,Herold,Lauer,Naunheim,Stein,Sevenich(64.Schäfer), S.Ramaj (83.Sackenheim), I.Mehmeti, V.Mehmeti(83.Wallroth),K.Dötsch,Yacoubou

weiter im Team: Paffenholz,Schwarz

Nächste Aufgabe ist am 15.10.17, 14:30 Uhr der VfR Karthause, eine Mannschaft bei der es aktuell auch nicht richtig rund läuft. Vielleicht ergibt sich hier die Möglichkeit den Bock umzustoßen und wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden.

Bilanz:10 Spiele 4S/2U/4N 32:26 Tore

SVU ATTACKE

 

SV Untermosel „ DIE ERSTE“

Im Abstiegskampf angekommen

SVU I VfL Kesselheim 3:7 (2:3)

Mit dieser empfindlichen Heimniederlage ist DIE ERSTE frühzeitig im Abstiegskampf der Kreisliga A angekommen.Während man in der ersten Hälfte noch einigermaßen mithalten konnte, ging in der zweiten Hälfte gar nichts mehr zusammen und Kesselheim hatte leichtes Spiel. Nach dem 0:1 fing sich DIE ERSTE und konnte ein ausgeglichenes Spiel erzwingen, das mit Ausgleich durch D.Sevenich belohnt wurde, der eine unübersichtliche Situation im gegnerischen Strafraum ausnutzen konnte und einschob. Jedoch hatte die Führung nicht lange Bestand, denn durch 2 individuelle Fehler ging Kesselheim durch einen Doppelschlag in der 35. und 37. Minute in Führung. Doch auch hier kam die Mannschaft nochmals zurück und S.Ramaj erzielte in der 39. Min den 2:3 Anschlußtreffer. Nach der Pause sollte dann das Spiel gedreht werden doch wieder durch einen Doppelschlag in der 47. und 53. Min. erzielte Kesselheim die Vorentscheidung.Die weiteren Tore fielen dann in der 72. und 80. Min , sowie noch ein bisschen Ergebniskosmetik durch D.Sevenich in der 89. Min.

Tore: 0:1(13.),1:1(32.)D.Sevenich,1:2(35.),1:3(37.),2:3(39.)S.Ramaj,2:4(47.),2:5(53.),2:6(72.)2:7(80.), 3:7(89.)D.Sevenich

Aufstellung: Paffenholz,Herold,Lauer,Naunheim,Stein,Sevenich,S.Ramaj,Schäfer(70.J.Ramaj), Mehmeti(70.F.Ramaj),K.Dötsch,Weber

weiter im Team: B.Naunheim,S.Kaiser

Punkte im Abstiegskampf gibt es am Kirmessamstag(07.10.17) zu holen , wenn DIE ERSTE um 17 Uhr auf den direkten Konkurrenten RW Koblenz II trifft.Hier muß die entsprechende Einstellung mit auf den Platz gebracht werden und den Fans gezeigt werden das die Mannschaft verstanden hat und die Aufgabe annimmt.

Bilanz:13 Spiele 3S/1U/9N 13:27 Tore

SVU ATTACKE

 

SV Untermosel „ DIE ERSTE“

Derbysieg für die „Schääl Sait“

SG Niederfell - SVU I 3:0 (0:0)

Mit einigen angeschlagenen Spielern ging DIE ERSTE ins erste Lokalderby seit Jahren(-zehnten) nach Niederfell. In der ersten Hälfte konnte man dem Gastgeber noch Paroli bieten, wobei man bei zwei Treffern ans Aluminium der Gastgeber das Glück des Tüchtigen hatte. Insgesamt aber eine überlegene Halbzeit der SG, wobei DIE ERSTE versuchte Nadelstiche zu setzen, aber nicht so recht zum Zuge kam. Nach der Pause startet er SVU besser in die Partie, konnte aber hier, außer einem Lattentreffer, kein Kapital draus schlagen. Nachdem dann DIE ERSTE eine überzogene Rote Karte und einen Doppelschlag in der 69. und 73. Min hinnehmen musste, war das Spiel gelaufen, der Treffer in der 81. Min. war dann nur den Deckel draufgemacht.

DIE ERSTE möchte sich bei den vielen mitgereisten Fans für den Support bedanken und wird im Derby Teil II dann versuchen den Spieß umzudrehen.

 

Tore: 1:0(69.),2:0(73.),3:0(81.)

Aufstellung: Paffenholz,Herold,Lauer(54. Sevenich),P.Dötsch, P.Naunheim, Schwarz, S.Ramaj, V.Mehmeti,K.Dötsch, Weber, Wallroth (76.Groß),

weiter im Team: B.Naunheim,F.Ramaj, I.Mehmeti

Gelegenheit sich die verlorenen Punkte wiederzuholen hat DIE ERSTE am 01.10.17, 15:00 Uhr im 7.Meisterschaftsspiel gegen den VfL Kesselheim. Hier wird es darauf ankommen die gefährliche Offensive des Gegners nicht ins Spiel kommen zulassen und selbst Erfolgserlebnisse zu feiern

Bilanz: 9 Spiele 3S/4U/2N 30:28 Tore

SVU ATTACKE

SV Untermosel „ DIE ERSTE“

Schwarzes Wochenende für den SVU

SVU I – FV Rübenach 1:5 (0:1)

Mit dem FV Rübenach stellte sich am vergangenen Sonntag der aktuelle Tabellenführer der A-Klasse Koblenz in Kobern vor. Dementsprechend selbstbewußt trat der FV auf und versuchte von Beginn an DIE ERSTE in die eigene Abwehr zu drücken. In der 9.Min . hatte diese Taktik Erfolg und der Gast ging mit einem schnell vorgetragenen Angriff in Führung. Böse Vorahnungen machten die Runde die sich aber nicht bewahrheiteten. DIE ERSTE fing sich und leistete nun Widerstand und es entwickelte sich ein intensives Spiel auf Augenhöhe indem Rübenach spielerische Vorteile hatte und DIE ERSTE kämpferisch dagegenhielt. Das Geschehen spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab wobei beide Mannschaften durchaus auch ihre Chancen hatten, jedoch ging es mit dem knappen Vorsprung für den Gast in die Halbzeitpause.Danach ging es mit der gleichen Intensität weiter, DIE ERSTE wollte den Ausgleich und Rübenach die Vorentscheidung.in der 65. Min war es dann soweit, S.Ramaj wurde im Strafraum gefoult und V.Mehmeti verwandelte den fälligen Foulelfmeter gewohnt cool und sicher. Leider hatte der zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich nicht lange Bestand , denn in der 71.Min musste der sehr gute Schiedsrichter Ingo Böder aus Leimbach im Strafraum DER ERSTEN auf Elfmeter entscheiden, der ebenfalls sicher verwandelt wurde. Durch den Doppelschlag in der 75.Min war das Spiel eigentlich schon entschieden, doch DIE ERSTE bäumte sich nochmals auf, wurde aber in der 83. und 85. Min ausgekontert und der Endstand auf 1:5 hochgeschraubt. Das Ergebnis ist sicherlich 2 Tore zu hoch, jedoch wurde den Zuschauern eine kämpferische Mannschaft präsentiert die sich auch von Rückschlägen nicht kleinkriegen lässt und alles in die Waagschale wirft. Das wird auch in den nächsten Spielen notwendig sein um zu Punkten zukommen.

 

Tore: 0:1(9.),1:1 (65.)V.Mehmeti FE,1:2(71.) FE,1:3(75.), 1:4 (83), 1:5(85.)

Aufstellung: B.Naunheim, Oberschmidt(34.Schäfer), P.Dötsch, Stein, Mehmeti, Wallroth(71.Groß), K.Dötsch(73.), Schwarz, Lauer, S.Ramaj, Weber

weiter im Team : Matzelt, Kaiser,

Am sechsten Spieltag trifft DIE ERSTE am 24.09.17 , 14:30 Uhr auf den Nachbarn der SG Niederfell. Hier gibt es sicherlich keinen ausgemachten Favoriten, sondern es wird auf die Tagesform ankommen und welche Mannschaft die sicherlich angespannten Nerven besser im Griff hat.

Bilanz : keine

SVU ATTACKE

 

SV Untermosel „ DIE ERSTE“

Thriller im VG-Derby

SV Spay- SVU I 3:4 (1:2)

In einem Herzschlagfinale konnte DIE ERSTE am vergangenen Wochenende 3 Punkte aus Spay mitbringen, glücklich aber verdient. Glücklich weil die Tore zum Sieg in der Nachspielzeit fielen, verdient weil man über die gesamte Spielzeit die etwas bessere Mannschaft war und den Sieg auch mehr gewollt hat. Erwartete man Spay mit starkem Pressing in der Startphase so wollte man doch selbst dagegen halten um die starke Offensive des Gastgebers nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Der Plan ging auch auf und schon in der 5. Min konnte V.Mehmeti den Ball nach einer tollen Kombination über rechts durch P.Naunheim und J.Weber über die Linie bugsieren. Auch danach war DIE ERSTE die etwas bessere von 2 guten A-Klasse-Mannschaften und in der 21. Min verlängerte J.Weber per Kopf! Einen Freistoß von D.Stein aus der eigenen Hälfte auf P.Schäfer der aus 16 Metern den Ball links unten einschlagen ließ. Danach entwickelte sich ein intensives Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, wobei Spay in der 42. Min einen Foulelfmeter zugesprochen bekam der sicher verwandelt wurde. Direkt nach der Pause kam spay mit dem Willen aus der Kabine das Spiel zu drehen , die 1. Chance hatte jedoch DIE ERSTE(47.), die leider vergeben wurde.Bei einem Eckball in der 50.Min konnte sich ein gegnerischer Spieler durchsetzen und mit einem wuchtigen Kopfball den Ausgleich erzielen. Direkt im Gegenzug hatte DIE ERSTE dann eine riesige Doppelchance , doch auch diese konnte nicht genutzt werden. Spay hatte nun mehr vom Spiel, der SVU blieb aber weiter gefährlich. In der 70. Min ging Spay dann wiederum nach einer Ecke und anschließender Konfusion im SVU-Strafraum in Führung. Das Spiel dreht nun wieder, DIE ERSTE drückte und Spay blieb durch Konter gefährlich. Da auch die besten Chancen nicht genutzt werden konnte begann man sich auf der Bank langsam mit der Niederlage abzufinden, aber in der 4-minütigen Nachspielzeit drehte DIE ERSTE das komplette Spiel.Erst erzielte J.Weber in der 92. Min den Ausgleich , nachdem K.Dötsch die Abwehr überflankt hatte und S.Ramaj klug auf J.Weber zurückgepasst hatte. Dann konnte 1 Minute später S.Ramaj  per Kopf! einen Freistoß von D.Stein auf K.Dötsch ablegen der das umjubelte und schlussendlich verdiente Siegtor erzielen konnte. Alles in allem die richtige Reaktion auf den Auftritt eine Woche vorher und der perfekte Auftakt zur englischen Woche.

 

Tore: 0:1(5.) V.Mehmeti,,0:2(21.) P.Schäfer,1:2(43.) FE, 2:2 (50.), 2:3(70.),3:3(92.) J.Weber,3:4(93.)K.Dötsch

Aufstellung: B.Naunheim,  Herold, P.Dötsch, Stein, P.Naunheim (72.Lauer), Mehmeti, Wallroth, K.Dötsch, Schwarz(60. F.Ramaj),Schäfer(46.S.Ramaj),Weber

weiter im Team : Oberschmidt

In der zweiten Kreispokalrunde erwartet DIE ERSTE am Mittwoch 13.09.17 um 19:30 Uhr  mit der Spvgg Bendorf die Mannschaft die zum Saisonauftakt mit 4:2 geschlagen werden konnte . Vllt . kann DIE ERSTE auch hier wieder ihr Potential abrufen und damit den Einzug in die nächste Runde erreichen.

Zum fünften Spieltag erwartet DIE ERSTE am 17.09.17 , 14:30 Uhr den Tabellenführer aus Rübenach, der erwartungsgemäß vorne zu finden ist. Die Favoritenrolle ist hier wohl klar verteilt, was aber möglich ist hat man/frau am letzten Sonntag gesehen. Wenn das vorhandene Potential abgerufen wird , kann man jeder Mannschaft in dieser Klasse Paroli bieten.

Bilanz : 21 Spiele, 9S /3U /9N , 35:41 Tore

SVU ATTACKE

 

SV Untermosel „ DIE ERSTE“

Keinen guten Tag erwischt

SVU I  - SV Weitersburg 0:3 (0:2)

Keinen guten Tag hatte DIE ERSTE am vergangenen Sonntag gegen den SV Weitersburg erwischt. Der Gast war in allen Belangen überlegen und kam zu einem verdienten Erfolg. So vielen die Tore in regelmäßigen Abständen während DIE ERSTE nichts entgegenzusetzen hatte. Aber Mund abputzen und weiter und am besten die Spiele in der folgenden englischen Woche siegreich gestalten.

 

Tore: 0:1(18.),0:2(35.),0:3(75.)

Aufstellung: Paffenholz, Lauer, Oberschmidt, Herold, Naunheim, Mehmeti, Wallroth(46.Sevenich), Weber(65. Stein), Ramaj(70.Schäfer), Schwarz,Groß,

weiter im Team : F.Ramaj, K.Dötsch, P.Dötsch

Zum vierten Spieltag reist DIE ERSTE zum Verbandsgemeinde-Derby zum starken Aufsteiger SV Spay. Hier bietet sich die erste Gelegenheit zur Wiedergutmachung und die Möglichkeit das Punktekonto aufzubessern.

Bilanz : 4 Spiele   2 S/0 U / 2 N , 13:8 Tore

In der zweiten Kreispokalrunde erwartet DIE ERSTE dann am Mittwoch 13.09.17 um 19:30 Uhr  mit der Spvgg Bendorf die Mannschaft die zum Saisonauftakt mit 4:2 geschlagen werden konnte . Vllt . kann DIE ERSTE auch hier wieder ihr Potential abrufen und damit den Einzug in die nächste Runde erreichen.

SVU ATTACKE

 

 

SV Untermosel „ DIE ERSTE“

Viel Aufwand , Kein Ertrag

SF Höhr – SVU I  3:1 (1:0)

Bei einem der Meisterschaftsfavoriten trat DIE ERSTE am vergangenen Sonntag an, das in Höhr in die Trauben hoch hängen war jedem bewusst, allerdings war es dann im Endeffekt eine etwas unglückliche Niederlage. Nachdem in der ersten Halbzeit noch viel Luft nach oben war und viel zu oft nur hinterhergelaufen wurde, stand es nach 45 Minuten nur 1:0 für den Gastgeber, der noch einige weitere Möglichkeiten hatte(Freistoß an den Pfosten, Abseits ?, etc.) , diese allesamt aber nicht nutzen konnte. Das Gegentor entstand aus einer zu kurzen Abwehraktion , nachdem vorher nicht gut gegen den Ball verteidigt wurde, was aber symptomatisch für die erste Hälfte war. Mit Beginn der zweiten Hälfte schien aber eine andere ERSTE auf dem Platz zu sein. Nun werden die Zweikämpfe angenommen und Höhr bereits in der eigene Hälfte angelaufen was sich schon in der 49. Minute auszeichnen sollte. Nach dem Foul an C.Groß blieb dem Schiri nichts anderes übrig , als auf Foulelfmeter zu entscheiden. V.Mehmeti verwandelte sicher und in der Folgezeit war es ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Die Höhrer Chancen wurden alle vom gut aufgelegten H.Paffenholz und der Abwehr vereitelt, leider wurden auf der Gegenseite die vorhandenen Möglichkeiten nicht genutzt. In der 74. Min führte dann ein verunglückter Befreiungsschlag zu einem Konter, den Höhr durch eine Einzelaktion zur Führung nutzen konnte. In der 86. Min dann die endgültige Entscheidung. DIE ERSTE hatte die Abwehr geöffnet, bekam einen Freistoß nicht zugesprochen und Höhr konnte dieses dann ausnutzen um den Sieg zu sichern. Auf Grund der zweiten Hälfte wäre ein Unentschieden verdient gewesen ,aber auch so hat man gezeigt das mit der entsprechenden Einstellung vieles möglich ist und man sich vor niemandem in der Klasse verstecken muß.

 

Tore: 1:0(10.), 1:1(49.) V.Mehmeti FE, 2:1 (74.), 3:1(86.)

Aufstellung:Paffenholz, Herold,Lauer, Yacoubou(45. V.Mehmeti), Naunheim,Schwarz, Weber, S.Ramaj, Groß(75. Sevenich), Wallroth(79.Stein), P.Dötsch

weiter im Team : Oberschmidt

Zum nächsten Spieltag erwartet DIE ERSTE am 03.09.17, 14:30 Uhr mit dem SV Weitersburg einen alten Bekannten, der genauso wie DIE ERSTE einen Umbruch zu verkraften hat. Der Gast ist mit einer Heimniederlage gestartet( 2. Saisonspiel war bei Redaktionsschluss noch nicht beendet) und wird sicherlich nicht mit 2 Niederlagen in die Saison starten wollen.

Bilanz : 25 Spiele , 10 S/7 U/8 N ; 49:50 Tore

SVU ATTACKE

 

SV Untermosel „ DIE ERSTE“

3 Punkte zum Geburtstag

SVU I – Spvvg Bendorf 4:2 (3:1)

Mit der Spvvg Bendorf stellte sich zum Meisterschaftsauftakt ein Gegner vor, der auf Augenhöhe sein sollte. Von Beginn an wurde der Gegner unter Druck gesetzt um Ballverluste zu provozieren und diese dann für eigene Chancen zu nutzen. Dieses wurde hervorragend umgesetzt, jedoch konnten die guten Chancen nicht genutzt werden und so kam es wie es kommen musste. Mit der zweiten Chance gingen die Gäste durch einen Kopfball in den Knick in Führung, leider war der Kopfballspezialist ein SVUler. Doch die ERSTE ließ sich nicht schocken und ging weiter aggressiv zu Werke. C.Groß gewann direkt nach dem Anspiel einen Zweikampf im Mittelfeld und schickt Geburtstagskind S.Ramaj alleine auf die Reise, der dann überlegt zum Ausgleich abschloß. Nur wenige Minuten später waren sich zwei Gästespieler uneins und behinderten sich nach einem langen Ball gegenseitig, was P.Naunheim ausnutzte und zur hochverdienten Führung einnetzte.Nur 3 Minuten später erkämpfte sich P.Naunheim im Verteidigungsdrittel der Spvvg das Spielgerät, passt uneigennützig zu S.Ramaj der mit der 3:1-Führung den Doppelpack schnürte. Mit dieser Führung im Rücken ließ die ERSTE den Gegner dann in der 2.Hälfte kommen , was dem Gast einige Halbchancen eröffnete , die ERSTE aber bei den Kontern wesentlich gefährlicher wirkte, leider aber genauso effektiv wie die Gäste war. Hier wäre sicherlich noch eine größere Ausbeute möglich gewesen , so blieb es P.Yacoubou überlassen, das Spiel mit einem an S.Ramaj verursachten Foulelfmeter endgültig zu entscheiden. In der Schlußminute erhielt auch Bendorf einen Foulelfmeter zugesprochen, der dann zur Ergebniskosmetik genutzt wurde. Alles in allem hochverdiente 3 Punkte zum Meisterschaftsbeginn, mit einer Super 1.Halbzeit und einer kontrollierten 2.Halbzeit.

 Tore: 0:1(28.) ET, 1:1(29.) S.Ramaj, 2:1 (36.) P.Naunheim,3:1(39.)S.Ramaj, 4:1(88.) FE P.Yacoubou, 4:2(90.) FE

Aufstellung:Paffenholz, Lauer, Yacoubou, Naunheim(78.Oberschmidt), Schwarz, Stein(60. Herold), Weber, S.Ramaj, Groß(65.Schäfer), Wallroth, P.Dötsch

weiter im Team : Zelter, Mehmeti, K.Dötsch, F.Ramaj

Am Sonntag, 27.08., 14:30 Uhr trifft die ERSTE auf den letztjährigen Tabellendritten SF Höhr der sicherlich zu den diesjährigen Titelfavoriten zählt und nach der Auftaktniederlage sicherlich einen Fehlstart vermeiden will. Evtl. hat die ERSTE hier ja Aussenseiterchancen, auch wenn die Favoritenstellung klar verteilt ist.

Bilanz : 8 Spiele , 2 S/0 U/6 N ; 9:20 Tore

SVU ATTACKE

 

SV Untermosel „ DIE ERSTE“

Gelungener Saisonauftakt

SV Spay II – SVU I 2:5 (1:1)

Mit einem ungefährdeten Auswärtssieg erreichte DIE ERSTE die 2. Runde des Kreispokals, wo man nun in einem Heimspiel auf die Spvvg Bendorf trifft, den Gegner am kommenden Sonntag zum Meisterschaftsauftakt. In einem überlegen geführten Spiel, in dem nur die Anzahl der erzielten Tore nicht ganz stimmte, erzielten 2 x C.Groß, P.Naunheim, S.Ramaj und F.Ramaj die Treffer.

Aufstellung:Paffenholz, Lauer, Yacoubou, Naunheim, Schwarz, Stein, Weber, S.Ramaj(F.Ramaj), Groß(Schäfer), Wallroth, P.Dötsch(Oberschmidt)

weiter im Team: Zenz, Herold, Wolf, Sackenheim

Zum Meisterschaftsauftakt trifft DIE ERSTE am 20.08.17 um 14:30 Uhr in Kobern auf den letztjährigen Tabellensiebten Spvvg Bendorf. In der letzten Saison endeten die Spiele jeweils mit einem Heimsieg wogegen auch diesmal nichts einzuwenden wäre.

Bilanz : 27 Spiele , 12 S/5 U/10 N ; 52:48 Tore

SVU ATTACKE