Alternativbild
Banner
Start Fußball Jugend (JSG) Archiv der JSG A-Junioren, Kreismeister 2009/10

PostHeaderIcon A-Junioren, Kreismeister 2009/10

08.06.2010 Entscheidungsspiel um die Kreismeisterschaft
JSG Untermosel - SF Höhr-Grenzhausen  3:1 (1:0)
Torschützen: C.Groß 3x

Die JSG Untermosel ist A-Jugend Kreismeister!

Am Dienstag, den 08.06.2010, um 21 Uhrwar es endlich soweit, die A-Jugend der JSG Untermosel sicherte sich durch einen 3:1-Erfolg im Entscheidungsspiel gegen Höhr-Grenzhausen die Kreismeisterschaft. Vor einer tollen Anhängerschar aus Kobern stand man nach 90 Minuten auf einem, milde ausgedrückt, schwer bespielbaren Hartplatz in Niederwerth am Ende mit der Kreismeistermedaille da.
Beide Mannschaften begannen nervös. Es war zu spüren, dass es hier um sehr viel ging. Hoher Einsatz auf beiden Seiten, jedoch in den ersten 30 Minuten kaum gelungene Spielzüge war Trumpf. Höhr-Grenzhausen operierte zumeist mit langen Bällen, was unsere Abwehr um den umsichtigen und überragenden Libero Dominik Herold und die beiden Verteidiger Pierre Wickert und Jakob Meißner nicht in Gefahr brachte. Einmal kam ein langer Ball durch, doch dann war der erneut bärenstarke Schlussmann Björn Naunheim zur Stelle und entschärfte die Situation mit einer gekonnten Parade. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Geschehen immer mehr in die Hälfte der Höhrer verlagert und wir bekamen Oberwasser. Angetrieben vom Herzstück der Mannschaft, Tobi Arens und Matze Hein, war die JSG jetzt deutlich am Drücker. Viele Angriffe der JSG liefen über die linke Seite. Hier zeigte Maurice Seibeld einmal mehr, dass er einer der besten Linksfüßer im Kreis Koblenz ist. Maurice war es auch, der in der 35. Minute den Ball in die Spitze zu Christopher Groß spielte. Christopher düpierte seinen Gegenspieler mit einer tollen Aktion und stand frei vor dem Torwart. Der Rest war dann Formsache und somit stand es 1:0 für die JSG. Mit dem Ergebnis ging es in die Pause.
In der Halbzeit war klar, dass man den Druck und das Tempo erhöhen musste, um die nachlassenden Kräfte der Höhrer in Zählbares umzumünzen. Die 2. Hälfte begann mit einem Paukenschlag. Der emsige Lukas Weirich lief nach einem Traumpass von Tobi Arens alleine auf den Torwart zu, leider verfehlte sein Flachschuss das Tor nur um Zentimeter. Doch das war der Startschuss für eine tolle 2. Halbzeit unserer Mannschaft. In der 60. Minute fand eine präzise Freistoßflanke von Matze Hein den Kopf von Christopher Groß und Christopher nutzte seine „Waffe” und köpfte zum viel umjubelten 2:0 ein. Nur 4 Minuten später flankte Maurice Seibeld den Ball von der linken Seite vors Tor und da stand, natürlich wieder Christopher Groß und erzielte mit dem Fuß seinen dritten Treffer und damit die Vorentscheidung. In der Folge ließ man Ball und Gegner laufen und hätte das Ergebnis auch noch in die Höhe schrauben können, was jedoch nicht gelang. 10 Minuten vor dem Ende durfte Stammtorwart Onkel Zelda nach überstandener Verletzungspause auch noch ran und die Kreismeisterschaft auf dem Platz erleben. In der 91. Minute gelang den Höhrern noch der Ehrentreffer. Dieser tat aber nicht mehr weh und so rissen nach dem Schlusspfiff alle Dämme im Lager der JSG und der Startschuss für eine spontane „Kreismeisterparty” war gefallen.
Kompliment an die Truppe, wie souverän sie in diesem Jahr die Kreismeisterschaft einfuhr. Danke vor allem auch an die B-Jugendlichen, die sich nahtlos einfügten und echte Verstärkungen der Mannschaft geworden sind.

Kompliment und Hut ab an Dominik Herold. Der jüngste Spieler auf dem Platz bewies eine Souveränität und Abgeklärtheit die seinesgleichen sucht. Last but not least gilt der Dank der Trainer den verletzten Spielern, Capitano Benny Kranz, Torjäger Ali Cetin, Mittelfeldläufer Philipp Pilcher, den Abwehrrecken Felix Bast und Mini Buchholzer sowie natürlich Jan Windschers und Yacine Deki. Sie alle haben zu diesem tollen Erfolg beigetragen!!!

Kreismeister 2009/10 JSG Untermosel

Es spielten: Björn Naunheim, Jakob Meißner, Pierre Wickert, Tobias Arens, Dominik Herold, Peter Yacoubou, Maurice Seibeld, Sebastian Lechner, Lukas Weirich, Matthias Hein, Christopher Groß, Robin Steiner, Christopher Weyh, Marvin Büchler, Stefan Ramaj, Christoph Zelter