Alternativbild
Banner
Start Gymnastik Kinderturnen Eltern-Kind-Turnen Kleinkinderturnen Kinderturnen

PostHeaderIcon Eltern-Kind-Turnen Kleinkinderturnen Kinderturnen

Für Kinder ist Bewegung ein Grundbedürfnis, sie ist die Grundlage für die gesamte Persönlichkeitsentwicklung. Jede Einschränkung von Bewegung behindert die gesunde Entwicklung des Kindes. Wir sehen unsere Aufgabe darin, die Kinder in ihrem Bewegungsdrang zu unterstützen, um dadurch ihre körperliche, psychosoziale, motorische und geistige Entwicklung zu fördern.

Durch vielseitiges Spielen und dem Erlernen von Bewegungen an und mit Geräten bieten wir den Kindern die Bewegungs- und Erfahrungsräume, die sie für eine gesunde Entwicklung benötigen. Wie keine andere Sportart fördert das Kinderturnen vielseitig und umfassend alle wichtigen motorischen Grundfertigkeiten und -fähigkeiten, wie Laufen, Springen, Werfen, Schwingen, Hangeln, Rollen und Drehen um alle Körperachsen.

Bewegen – steht für die motorische Grundlagenausbildung sowie dem damit verbundenen Gesundheitsaspekt. Körperliche Tätigkeiten werden erlernt und bilden die Basis für den Erwerb sportmotorischer Fähigkeiten und sportartspezifischer Fertigkeiten. Sie sollen dazu beitragen, Kinder für ein lebenslanges Sporttreiben zu motivieren.

Üben – steht für die Ausprägung von Fertigkeiten und Fähigkeiten des Körpers, wobei der Übungsprozess eine wichtige Erfahrung für das Kind bedeutet. Grenzen erfahren, Aufgaben kontinuierlich bewältigen, etwas leisten können, sich mit anderen vergleichen, sich nachhaltig für eine Sache engagieren, all das kann im Kinderturnen erfahrbar werden.

Spielen – steht für Spaß an der Bewegung, Freunde gewinnen durch gemeinsame Aktionen. Lernen von Regeln im Miteinander und Gegeneinander.

Mitmachen - steht der Gemeinschaftsaspekt im Vordergrund, das Sammeln sozialer Erfahrungen untereinander sowie gegenüber dritten Personen.

Erleben – steht für die Vielfalt in der Entwicklung der Persönlichkeit. Kinder erfahren sich und ihren Körper und gewinnen einerseits Körperbewusstsein sowie andererseits Sicherheitsgefühl und Geborgenheit in der Gruppe.

Können – steht für die Subsummierung aller Einzelinhalte und trägt dazu bei, ein positives Selbstkonzept zu entwickeln.

Werbepartner
Banner
Vorschau-Fußball

Fußball-Vorschau SV Untermosel

Öffnungszeiten Imbiss Sportplatz Kobern

Anzeige Fußball