Alternativbild
Banner
Start Handball Handball Archiv 2012/2013 mA-Jugend Spielberichte

PostHeaderIcon 2012/2013 mA-Jugend Spielberichte

Optimale Ausbeute: drei Spiele - drei Siege

26. Februar 2013
SV Untermosel - SF Puderbach  31:26

02. März 2013
TuS Kaisersesch - SV Untermosel  31:35

03. März 2013
TuS Bannberscheid - SV Untermosel  23:33

Zu ungewöhnlicher Zeit am Dienstagabend und als erstes von drei Spielen in dieser Woche stand für die A-Jugend des SV Untermosel das Nachholspiel gegen die SF Puderbach an. Der Gegner war durch die Grippewelle stark dezimiert und reiste mit nur sieben Spielern an. Die Devise war also klar: Tempo von Beginn an. Die Abwehr stand von Anfang an gut, dennoch dauerte es etwa zehn Minuten, bis das Tempo auch im Angriffs- und Konterspiel aufgezogen werden konnte. Ab dem Stand von 9:9 war die Vorwärtsbewegung nun deutlich schneller, sodass die Gegner, durch ihre geringe Kaderbreite geschwächt, oftmals überlaufen werden konnten. So stand es zur Halbzeit 16:12. Nach der Halbzeit bestand das Ziel darin, durch weiteres Tempospiel die Gegenwehr der Gäste zu brechen. Zwar konnte weiterhin auf Tempo gespielt werden und der Vorsprung auf zwischenzeitlich acht Tore ausgebaut werden, jedoch konnte Puderbach durch eine gute Moral und ein kurzes Nachlassen des SVU-Teams Mitte der zweiten Hälfte nochmals bis auf zwei Tore verkürzen. Dies genügte jedoch zum Wachrütteln, sodass das Spiel wieder in die Hand genommen und letztendlich sicher mit 31:26 gewonnen werden konnte.


Am Samstag ging es dann weiter beim TuS Kaisersesch. Der Gegner ist aus den letzten Spielzeiten bekannt, konnte aber in dieser Saison noch keinen Punkt holen. Das Spiel begann zunächst relativ offen. In der Abwehr wurde auf beiden Seiten kaum gearbeitet, sodass in der überaus fairen Partie viele Tore fielen. Zur Halbzeit lag das Team des SVU mit 17:20 in Führung. Nach der Pause stand dann zwar die Abwehr besser, nun funktionierte jedoch im Angriff nichts mehr, sodass es nach 40 Minuten 20:20 Unentschieden stand. Nun Allerdings ging ein Ruck durch die Mannschaft, die immer wieder Bälle in der Abwehr eroberte und binnen einiger Minuten durch Konter-Tore dem Gegner davon eilen konnte. Dieser zeitweise Acht-Tore-Vorsprung wurde dann bis zum Schlusspfiff verwaltet, sodass das Spiel letztendlich trotz schwacher Leistung, aber ungefährdet, gewonnen werden konnte.


Zur letzten Partie der Woche fuhr man dann nach Wirges, um gegen den TuS Bannberscheid anzutreten. Zwar steht auch diese Mannschaft in der Tabelle hinter dem SVU, dennoch war allen bewusst, dass eine klare Leistungssteigerung gegenüber der Leistung des Vortages her musste. Den Beginn der Partie verschliefen unsere Jungs noch. Doch was ab dem 5:1 Rückstand nach zehn Minuten passierte, war fast schon unglaublich: Das Spiel wurde komplett gedreht: Durch einen 10:0 Lauf lag man nun sechs Treffer vor dem Gegner. Und bis zur Pause konnte der Vorsprung noch weiter auf 7:16 ausgebaut werden. In der zweiten Hälfte ließ dann die Abwehrleistung etwas nach. Des Weiteren schlichen sich bei beiden Teams immer wieder kleinere Konzentrationsmängel ein. So war der zweite Spielabschnitt alles in allem relativ ausgeglichen und das Spiel endete schlussendlich mit 33:23 für den SVU.


Es spielten: C. Klee (Tor), L. Schmitt (Tor), L. Weirich, M. Görres, M. Linder, L. Langen, N. Winkler, C. Schmitt, M. Brod, M. Koschorrek, M. Eberz, T. Breidbach, A. Metternich, M. Reif.

Am kommenden Sonntag 10.03. um 17:00 Uhr steht nun bereits das nächste Spiel an. Die Mannschaft des SVU trifft auf den Tabellenzweiten TV Bassenheim, der sich, punktgleich mit dem Tabellenersten Betzdorf, noch berechtigte Hoffnungen auf die Meisterschaft machen kann.

CS / HA


Starke zweite Halbzeit reicht zum Sieg

28. Oktober 2012

A-Jugend VfB Selters – SV Untermosel 20:31 (13:14) 

Nach einer erneuten fünf Wochen andauernden Spielpause musste die A-Jugend am letzten Sonntag in Selters antreten. Der Gegner war ein bis dato komplett unbeschriebenes Blatt, dennoch ging man trotz eines dünnen Kaders mit hohen Erwartungen in die Partie.

Die erste Hälfte war dann weder schöner noch effektiver Handball. Im Angriff wurde oft mit zu wenig Druck gespielt und die akzeptablen Chancen die dabei herauskamen blieben oftmals ungenutzt. Auch in der Abwehr zeigten sich einige eklatante Schwächen. Lücken waren zu groß und es mangelte zudem häufig an der Absprache. Nach einem Spielverlauf von 4:4, 8:8 und 11:10 ging es mit einer 14:13 Führung in die Pause.

Nach der Pause konnten die Anweisungen der Trainer dann viel besser umgesetzt werden als zuvor. Die Abwehr stand nun wesentlich kompakter als noch in der ersten Hälfte. Hinzu kam, dass die Umstellung im Angriff auf zwei Kreisläufer den Gegner vor Probleme stellte, sodass nun deutlich bessere Tormöglichkeiten zustande kamen. Vor allem über die linke Seite mit Marco Görres und Lukas Weirich fielen nun viele Tore. So gelang es nach den Spielständen 13:17, 16:19 und 17:25 schließlich mit 20:31 zu gewinnen.

Weiter geht es am kommenden Samstag um 17.00 Uhr in eigener Halle gegen den TuS Kaisersesch. Es spielten: C.Klee (Tor), M. Linder , C. Schmitt , M. Reif , L. Weirich , M. Görres , M. Brod , N. Winkler.

Weiter geht es am kommenden Samstag um 17.00 Uhr, wenn der TuS Kaisersesch in der Koberner Sporthalle zu Gast sein wird.

CS / HA


Ungefährdeter Auswärtssieg

15. September 2012

A-Jugend TuS Kaisersesch – SV Untermosel 27:37 (14:19)

Eine Woche nach dieser schmerzlichen Niederlage ging es dann nach Kaisersesch, wo man gegen den altbekannten Gegner der vergangenen Jahre antrat. Vor allem die Abwehr sollte sich wieder finden und durch kompaktes verschieben nur möglichst wenige Gegentore zulassen.

Und das gelang in der Tat. Das erste gegnerische Tor fiel erst nach fünf Minuten und bis zur 15. Minute konnte man Kaisersesch bei fünf Toren halten. Trotz einiger Unkonzentriertheiten im Abschluss waren auf der Haben-Seite zu diesem Zeitpunkt bereits zehn Treffer zu verbuchen. Daran war vor allem der an diesem Tag gut aufgelegte Marco Görres beteiligt, der in der Partie insgesamt elf mal treffen sollte. Nun jedoch kam das SVU-Spiel etwas ins stocken. Angriffe wurden zu überhastet gespielt und Lücken in der Abwehr erlaubten es dem Gegner durch einfache Tore auf ein 11:12 zu verkürzen. Allerdings konnte man durch einen Schlussspurt vor der Pause noch einmal auf 14:19 davonziehen.

Nach dem Pausentee nahmen die Akteure des SV Untermosel das Spiel in die Hand. Vor allem durch Gegenstöße aus einer besseren Abwehr heraus gelang es, auf 17:29 in der 44. Minute davonzuziehen. Jetzt konnte man das Tempo herausnehmen und das Spiel schlussendlich sicher mit 27:37 gewinnen.

Es spielten: C. Klee (Tor), M. Görres (11), C. Schmitt (2), L. Langen (8), M. Linder (1), N. Winkler (2), L. Weirich (6), M. Brod (2), P. Kinon (5).

Damit geht es mit einer Qualifikationsrunde gegen die Gruppenzweiten der übrigen Gruppen, den VfB Schwarz-Weiß Selters und den TuS Weibern weiter. Das Turnier findet am 23.09. in Moselweiß statt.


Schmerzliche Niederlage gegen ebenbürtigen Gegner

08. September 2012

A-Jugend SV Untermosel – TV Bassenheim 15:24 (9:9)

167 Tage nach der letzten Saison startete die Handball-A-Jugend des SV Untermosel in die neue Saison. Erster Gegner war vor heimischer Kulisse der TV Bassenheim.

Gleich zu Beginn konnte man erkennen, dass sich zwei in etwa gleichstarke Mannschaften gegenüberstanden, wobei jedoch vor allem das Angriffsspiel des SVU mit einigen technischen Fehlern übersät war.

Die erste Hälfte entwickelte sich zu einem ständigen Hin und Her in dem sich keine Mannschaft absetzen konnte, sodass die Teams beim Stand von 9:9 in die Kabine gingen. Nach der Halbzeitpause setzte sich dieser Trend bis zur 42. Minute weiter fort, als es 13:13 stand.

Dann jedoch funktionierte im Spiel des SVU plötzlich nichts mehr. In der Abwehr offenbarten sich nun große Lücken für den Gegner, bei dem nun von nahezu jeder Position unbedrängt geworfen werden konnte. Das Angriffsspiel wurde nun zunehmend Ideenloser und so kam es, dass die Partie immer einseitiger wurde. Beim Spielstand von 13:17 half auch eine Auszeit nicht mehr, um die Spieler nochmal wachzurütteln. Die Partie endete schließlich mit einer 15:24 Niederlage.

Damit musste die Mannschaft nun beim TuS Kaisersesch um den zweiten Platz der Vorrunde antreten, der zur Teilnahme an einer weiteren Qualifikationsrunde berechtigt.

Es Spielten: C. Klee (Tor), N. Winkler (1), L. Weirich (4), M. Linder (2), J. Blasius, M. Görres (4), M. Brod (1), C. Schmitt (3).

JN