Alternativbild
Banner
Start SVU-Attacke Archiv Heft Nr. 09 - August 2001 Jugendfußball JSG Untermosel

PostHeaderIcon Jugendfußball JSG Untermosel

Heft Nr. 09 - August 2001

Jugendfußball JSG Untermosel

A-Jugend

Meisterschaft

Eine tolle Saison spielte die A-Jugend, auch wenn sie am Ende mit leeren Händen dastand. Leider traf man in allen Wettbewerben auf eine Mannschaft, die im entscheidenden Moment etwas glücklicher und vielleicht auch ein wenig stärker war. Schade, dass es sich dabei immer um die gleiche Mannschaft aus Mülheim-Kärlich gehandelt hat. Aber der Reihe nach.

Nach einer durchwachsenen Vorbereitung startete die Mannschaft von Eric Peiter (Betreuer) und Peter Bersch (Trainer) glanzvoll in die Saison. In den 8 Spielen der Staffelrunde blieb man bei nur einem Unentschieden ungeschlagen und erreichte mit einem Torverhältnis von 28:12-Toren als Tabellenerster die Leistungsklasse.

Hier trafen dann die 4 besten Mannschaften der beiden Staffeln, sowie der beste Tabellenfünfte aufeinander und spielten in einer Hin- und Rückrunde den Aufsteiger in die Landesliga aus. Auch hier kam man glänzend aus den Startlöchern und gewann noch vor der Winterpause die ersten beiden Spiele. Unvergessen dabei der 1:0-Heimsieg gegen die überragende und ungeschlagene Mannschaft aus Mülheim-Kärlich, die fast alle Spiele in ihrer Staffel zweistellig gewonnen hatte. Es war ein begeisterndes Spiel auf dem Koberner Kunstrasen, welches vor einer ungewöhnlich großen Zuschauerzahl zwar glücklich, aber sicherlich nicht unverdient gewonnen wurde. Zu diesem Zeitpunkt konnte noch niemand ahnen, dass sich beide Mannschaften im Laufe der Saison noch dreimal gegenüberstehen würden.

Trainergespann Peter Bersch und Eric PeiterDie Ernüchterung folgte schon im ersten Spiel nach der Winterpause. Gegen den punktlosen Tabellenletzten aus Niederberg verlor man zu Hause mit 3:5 und hatte damit den so wichtigen 3-Punkte-Vorsprung auf Mülheim-Kärlich wieder eingebüßt. Es folgten 8 Siege in Folge, zudem traten die Mannschaften aus Bendorf, Lützel und Rübenach nicht zu ihren Spielen an. Somit musste die Meisterschaft im vorletzten Saisonspiel in Mülheim-Kärlich entschieden werden. Während der JSG ein Unentschieden gereicht hätte, musste MüKä das Spiel unbedingt gewinnen. Was weit über 200 Zuschauer in diesem Spiel dann zu sehen bekamen, war sicherlich eine uneingeschränkte Werbung für den Jugendfußball. Die JSG zeigte in der ersten Halbzeit die mit Abstand beste Saisonleistung und bot dabei einen Klasse-Fußball, leider versäumte man es in dieser Phase die notwendigen Tore zu schießen. So ging man mit einem 1:1 in die Kabinen, obwohl ein 3:0 sicherlich mehr dem Spielverlauf entsprochen hätte.

Nach dem Wechsel gelang den Gastgebern nach ca. 60 Minuten ein Doppelschlag, von dem sich unsere Mannschaft nicht mehr erholte und sich am Ende mit 1:4 geschlagen geben musste. Auch wenn es am Ende der Saison somit nur zum zweiten Tabellenplatz gereicht hat, so hat die Mannschaft in dieser Saison sicherlich viele neue Freunde gewonnen, was die beachtlichen Zuschauerzahlen nicht nur bei den Heimspielen gezeigt hat.

Rheinlandpokal

Erst im Viertelfinale wurde der Höhenflug der JSG im diesjährigen Rheinlandpokal gestoppt. Nach Siegen gegen Nickenich (8:2), Kruft (9:1), Büchenbeuren (3:0) und Linz (1:0) war im Viertelfinale wieder mal Mülheim-Kärlich der Gegner und leider auch Endstation, da man nach einem echten Fußball-Krimi erst in der Nachspielzeit mit 2:3 den kürzeren zog. Leider blieb der JSG dank einer etwas fragwürdigen Auslosung der richtige Knaller in Gestalt eines Verbands- oder gar Regionalligisten versagt, den die Mannschaft mit ihren Leistungen sicherlich verdient gehabt hätte.

Kreispokal

Auch im Kreispokal bedeutete Mülheim-Kärlich, wenn auch erst im Finale, das Aus. Nur wenige Tage nach der kräfteraubenden Saisonabschlussfahrt nach Ungarn war man auf neutralem Platz in Rübenach chancenlos und konnte erst in der zweiten Halbzeit dem Gegner Paroli bieten. Nach einem 0:4 zur Halbzeit mobilisierte die Mannschaft noch einmal ihre letzten Kräfte und brachte Mülheim-Kärlich noch einmal in arge Verlegenheit, auch wenn es am Ende nicht mehr reichte.

Fazit: Es war eine Saison, die allen Beteiligten, unabhängig von den sportlichen Leistungen, einen großen Spaß gemacht hat. Der gesamte Kader zog das ganze Jahr über an einem Strang und legte auch einen unerwarteten Trainingseifer an den Tag. Auch zwischenmenschlich stimmte es in der Truppe, was nicht zuletzt die zusammen mit der B-Jugend durchgeführte Saisonabschlussfahrt nach Ungarn bewiesen hat. Unter dem Strich sicherlich eine unvergessliche Reise mit vielen schönen und bemerkenswerten Erlebnissen, die den würdigen Abschluss einer großartigen Saison darstellte.

A-Jugend der JSG Untermosel

B 1-Jugend

2. Platz in der Leistungsklasse

Unsere B 1-Jugend spielte eine gute Saison 2000/01 und belegte in der Leistungsklasse mit einem starken Teilnehmerfeld einen guten zweiten Platz. Leider wurde der Aufstieg in die Landesliga verfehlt, aber das sollte den sportlichen Erfolg nicht schmälern.

Die Spiele gegen den späteren Aufsteiger TuS Koblenz waren stets geprägt von sportlicher Brisanz. Ein wenig mehr Fingerspitzengefühl seitens des regionalen Fußballverbandes in der Wahl der Spielleiter hätte dem sportlichen Wettbewerb gut getan, denn bereits in der Hinrunde zeichnete sich ab, dass seitens der Koblenzer Mannschaft die Grenzen der Sportlichkeit arg strapaziert wurden. In der Rückrunde kam es dann fast zum Eklat, als eine Spielweise der TuS an den Tag gelegt wurde, die mit sportlichem Wettstreit nichts mehr zu tun hatte. In solchen Situationen zeigte sich dann die Charakterstärke unseres Teams, und da können wir stolz auf Mannschaft und Trainergespann sein, die sich besonnen verhielten. Unsere Mannschaft zeigte gute und spannende Spiele gegen starke Gegner wie TuS Rhens und die SG Höhr-Grenzhausen. Die zahlreichen Zuschauer kamen dabei voll auf ihre Kosten und sahen beachtliche Jugendfußballspiele.

Bei der Saisonabschlussfahrt zusammen mit der A-Jugend nach Kecsked/Ungarn gab es viel Spaß und Geselligkeit. Die Begegnung gegen die spielstarke Jugendmannschaft der Ungarn war sportlich sehr interessant. Das letzte Spiel der Saison, ein Freundschaftsspiel gegen die Gastmannschaft des Landesligaaufsteigers von Post Telekom SV Dresden war mit einem deutlichen 4:2-Sieg unseres Teams ein versöhnlicher Abschluss einer guten, sportlichen und geselligen Saison.

Die Handschrift der beiden Trainer, Otmar Maur und Jens Oster, war deutlich zu erkennen. Die Mannschaft entwickelte eine gute Spielkultur, zeigte gute Ballbehandlung und sicheres und überlegtes Zuspiel.

In der Mannschaft der JSG Untermosel spielten: Thomas Maur, Johannes Schmitt, Richard Kröber, Robert Paulick, Christian Mölich, Alexander Schmidt, Stefan Fondel, Christian Dunz, Daniel Schmitt, Tobias Wirtz, Robin Puth, Helge Möhring, Florian Etzkorn, Michael Brzank, Ali Demiroglu, Michael Perscheid, Sebastian Kasper, Patrik Timm, Timo Dirschus, Trainer Otmar Maur und Jens Oster.

Es ist zu hoffen, dass die positive Entwicklung weiter anhält, und wir freuen uns auf eine interessante und spannende Spielzeit 2001/2002.

Prima Betreuer

Jeweils eingespielte, verlässliche und durchaus erfahrene Trainer und Betreuergespanne, die unsere ältesten Jahrgänge in der JSG Untermosel verantwortlich im Jugendfußball führen. Alle vier stehen nicht nur auf dem Platz ihren Mann, sondern leisten ausgezeichnete Jugendarbeit im sozialen Umfeld. Jeder, der sich intensiv mit der Jugendarbeit im Fußballsport beschäftigt hat, weiß was das bedeutet.

Die sportlichen Erfolge, jeweils zweite Plätze in der Leistungsklasse der Saison 2000/2001, sowie ein intaktes Umfeld zeugen von einem glücklichen Händchen im Umgang mit unseren Jugendlichen. Hinzu kommt ein guter Kontakt mit den Eltern. Die beachtliche Zuschauerresonanz bei den Spielen beider Altersklassen spricht zudem eine deutliche Sprache.

Wir freuen uns in der kommenden Saison weiterhin auf die „Routiniers" zählen zu können und wünschen allen vier mit ihren Teams viel Glück, Erfolg und Spaß beim Fußballsport in der neuen Spielzeit 2001/2002

B1-Jugend der JSG Untermosel

B II-Jugend

Erstmals seit Bestehen der JSG konnte man in der Saison 2000/2001 zwei B-Jugendmannschaften im Spielbetrieb stellen. Trainiert und betreut wurde die Mannschaft von Andreas Meurer, Georg Naunheim und Mario Weismüller. Hatte man Anfang der Saison noch Probleme die Mannschaft im Spielbetrieb zu halten, so konnte man im Laufe der Saison den Spielerkader auf 16 Mann stabilisieren. Auch sportlich konnte sich die Leistung unserer B II-Jugend sehen lassen. Nach anfänglichen klaren Niederlagen steigerte sich die Mannschaft während der Saison. Zwar belegt die B II-Jugend in der Abschlusstabelle den 7. Platz, konnte aber immerhin 2 von 16 Spielen gewinnen.

C I-Jugend belegte 6. Platz in der Bezirksliga

Die Mannschaft um Trainer G. Muglin erwischte einen guten Start in der Bezirksligasaison. Nach Auftaktsiegen gegen Bad Neuenahr, Rheinland Mayen und einem Remis gegen Metternich setzte sich die C I-Jugend an der Tabellenspitze fest. Leider konnte die Mannschaft die anfangs gezeigten Leistungen nicht konservieren. Durch zum Teil vermeidbare Niederlagen rutschte die Mannschaft noch vor der Winterpause auf Rang 8 ab. Nach der Winterpause fand die C I-Jugend wieder zur alten Stärke. Besonders beim 4:0-Heimsieg gegen den damaligen Tabellenführer SV Büchel zeigte die Mannschaft ihre spielerische Klasse. Mit 29 Punkten und 48:39-Toren wurde die nunmehr vierte Bezirksligasaison erfolgreich abgeschlossen.

C II-Jugend

Einen hervorragenden 6. Platz mit 34 Punkten und 86:69 Toren belegte unsere C 7er Manschaft in der Abschlusstabelle. Rangierte man nach der Hinrunde noch auf Platz drei, so verlor man nach der Winterpause verletzungsbedingt einige Plätze.

D I-Jugend

Mit dem zweiten Platz in der Leistungsklasse beendete die D I-Jugend die Saison 2000/2001. Ungeschlagen und als Tabellenführer wurde die Qualifikationsrunde beendet. Beruflich bedingt wurde dann in der Winterpause ein Trainerwechsel nötig. Für die ausscheidenden Trainer F. Schröder und H. Hegeler übernahmen nach der Winterpause K. Schmitt, L. Kröber und K.H. Göderz die Betreuung. In der Leistungsklasse konnte die Mannschaft ihre Leistung nochmals steigern. In 16 Spielen musste man sich nur 2 mal dem verlustpunktfreiem Kreismeister FC Metternich geschlagen geben. Mit 38 Punkten und 63:23 Toren schloß die D I-Jugend als Tabellenzweiter die Leistungsklasse ab.

D II - 11er Jugend

Gerald Rose trainiert und betreute den jüngeren Jahrgang der D-Jugend. Als Tabellenfünfter beendete die D II-Jugend die Qualifikationsrunde und wurde somit in die Staffel 2 eingeteilt. Leider reduzierte sich in der Winterpause der ohnehin schon geringe Spielerkader. Mit 13 Punkten und 34:60 Toren belegte die D II-Jugend in der Abschlusstabelle den 6. Platz (von 8 Mannschaften). Um so erstaunlicher ist die Leistung zu bewerten, da man nicht in jedem Spiel mit 11 Spielern antreten konnte.

E I-Jugend

Die E I-Jugend setzte sich in der abgelaufenden Saison aus dem älteren Jahrgang aus Kobern/Niederfell zusammen. Betreut wurde die Mannschaft, die die Qualifikationsrunde als Zweiter beendete von Georg Naunheim. Auch in der neu zusammengestellten Staffel 2 konnte die E I überzeugen. Nach Siegen gegen Weißenthurm, VfR Koblenz, Horchheim, Rheindörfer; Remis gegen Mülheim und eine Niederlage gegen FC Arzheim ging es im letzten Spiel gegen den FC Metternich. Im ersten Spielabschnitt dominierten unsere Kicker gegen die körperlich überlegenden Metternicher eindeutig das Spielgeschehen. Doch leider verspielte man durch 2 Gegentore unmittelbar vor der Pause eine 2:1 Führung. Im zweiten Abschnitt konnte dann unsere Mannschaft nicht mehr an die Leistung von der 1. Halbzeit anknüpfen und verlor zum Schluss verdientermaßen mit 5:3. Somit wurde mit 13 Punkten und 26:19 Toren der 3. Platz belegt.

E II-Jugend

P. Haupt und J. Dötsch waren verantwortlich für die E II-Jugend. Die Mannschaft die sich aus Spielern aus Lehmen/Kattenes zusammensetzte belegte in der Abschlusstabelle mit 4 Punkten und 8:14 Toren den 5. Platz der Staffel III.

E III-Jugend

M. Weismüller und A. Etzkorn trainiert die E III-Jugend, die aus dem jüngeren Jahrgang aus Kobern/Dieblich sich zusammensetzte. Spielerisch konnte die Mannschaft gute Ansätze zeigen, doch die körperliche Unterlegenheit gab meist den Ausschlag. Mit 1 Punkt und 13:30 Toren belegte man in der Staffel V den 7. Platz.

F-Jugend

Die 3 F-Jugendmannschaften, die auch in der abgelaufenden Saison ohne Wertung spielten, wurden von G. Christ/A. Rahn (Dieblich), Gjon Bekaj (Kobern) und K. Meyer (Lehmen) trainiert.

Bambinis

Im SVU können Kinder ab 4 Jahren das Fußballspielen erlernen. Auch in diesem Jahr hatten wir wieder einen hohen Zuspruch. Wichtig ist es, den Kindern den Spaß am Fußball und der Gemeinschaft zu vermitteln. Dieses versuchen die beiden Trainer Thomas Breidbach und Ralf Naunheim in den Vordergrund zu stellen. Bis zu 20 Bambinis tummelten sich jeden Mittwoch auf dem Sportplatz zum Training. In der Winterrunde machte die Mannschaft ihre Sache bei den drei Tumieren sehr gut. Nur in der Freiluftsaison konnte man aus vier Spielen nur einen Erfolg verbuchen.

Als großer Erfolg ist zu werten, daß kein Kind abgesprungen ist und man sage und schreibe 14 Spieler mit in den F-Jugend-Bereich mitnehmen kann. Hier konnte der Verein sogar eine zweite reine Kobemer Mannschaft für die neue Saison anmelden.

Das Bild zeigt eine Auswahl der Spieler bei einem Turnier in DieblichBambinis der JSG Untermosel