Alternativbild
Banner
Start SVU-Attacke Archiv Heft Nr. 07 - August 2000 D-Jugend in Dietzenbach

PostHeaderIcon D-Jugend in Dietzenbach

Heft Nr. 07 - August 2000

Gelungener Saisonabschluss der D-Jugend beim Fußball-Turnier mit Bundesliga-Nachwuchsmannschaften in Dietzenbach (Hessen)

Stehend v.l.: Trainer Kl.Schmitt, T.Sauerborn, D.Bloztki, T.Thilmann, Y.Visseyrias, Th.Schmitt, P.Oster, W.Bakri u. Betreuer Th.Wilkes. Vorne v.l.: D.Flechsig, M.Smadi, D.Wilkes, D.Künster, St.Kochems, J.Göderz, T.Zimmerschied, P.Luthin u. D.Gries

Die D-Jugend der JSG war wie in den Jahren zuvor zum Turnier des FC Dietzenbach eingeladen. In vier Gruppen spielten 16 Jugendmannschaften, dabei u.a.: 1.FC Kaiserslautern, VfB Stuttgart, Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach, Eintracht Frankfurt, Kickers Offenbach, Waldhof Mannheim.

Unsere Mannschaft hatte die Gruppe mit VfB Stuttgart, Kickers Offenbach und SV St. Stephan. Geschwächt durch den kurzfristigen Ausfall von Wasfi Bakri spielte man im 1.Spiel gegen den Titelverteidiger Kickers Offenbach sehr ängstlich und musste sich klar mit 4:0-Toren geschlagen geben. Eine deutliche Leistungssteigerung im 2.Spiel gegen St. Stephan reichte zum 1:0Sieg durch ein Tor von D. Wilkes. Da der VfB Stuttgart auch mit einem Sieg und einer Niederlage ins Turnier gestartet war, kam es zu einem echten Endspiel um den Einzug ins Finale. Unsere Mannschaft führte in einer Klassepartie bis fünf Minuten vor Schluss durch ein Tor von D. Flechsig mit 1:0, musste sich aber am Ende noch mit 2:1 geschlagen geben.

Als Gruppendritter begann nun ein neues Turnier mit acht Mannschaften (Gruppendritte und Gruppenvierte). Wasfi Bakri wurde am zweiten Tag von zu Hause"eingeflogen". Dominik Blotzki spielte einen hervorragenden Libero und Stephan Kochems rückte ins Tor. Nun zeigte die Mannschaft was in ihr steckt.

Durch Siege gegen den TSV Heusenstamm (2:1 Tore: D. Wilkes u. P. Luthin), SG Dietzenbach (2:1 Tore: W. Bakri) und Young Boys Oberursel (4:3 n. Elfmeterschießen) gewann man das zweite Turnier. Die Endrunde gewann letzlich der SV Waldhof Mannheim vor Eintracht Frankfurt und dem VfB Stuttgart. Bei der anschließenden Siegerehrung erhielt unsere Mannschaft zusätzlich den Fairness-Pokal für die sportlichste Mannschaft aller 16 Teilnehmer.

Wie in jedem Jahr kam auch der gesellige Teil nicht zu kurz. Erstmals wurde am Sportgelände campiert, so dass unsere Kicker die Möglichkeit hatten, sowohl bei Tag, aber ganz besonders bei Nacht sich auszuruhen. Höhepunkt des ersten Tages war eine große Tombola mit vielen Preisen. Hier entwickelte sich ein spannender Wettbewerb um die Anzahl der gewonnen Preise zwischen der JSG und dem SC Freudenberg, der allerdings mit 19:17 an Freudenberg ging.

Nach guter Vorarbeit durch die Betreuer schien gegen ca. 1.00 Uhr langsam Ruhe einzukehren, als die große Ein-Mann-Show des Anton aus Tirol" begann. Er ließ es sich nicht nehmen, vor leeren Rängen bis 3:00 Uhr Eltern und Spieler aller campierenden Mannschaften mit seiner Verstärkeranlage zu unterhalten. Wer nun dachte das wars, sah sich getäuscht, denn der Veranstalter hatte es sich nicht nehmen lassen uns in Form von zwei heftigen Gewittern bis 5:00 Uhr morgens wachzuhalten. Da es nun langsam hell wurde, entschieden sich viele den Tag zu beginnen und sich auf das Turnier vorzubereiten. Wahrscheinlich war diese "verschlafene" Nacht Grundstein für den späteren Turniersieg.

Neueste Beiträge
Werbepartner
Banner
Vorschau-Fußball

Fußball-Vorschau SV Untermosel

Öffnungszeiten Imbiss Sportplatz Kobern

Anzeige Fußball