Alternativbild
Banner
Start SVU-Attacke Archiv Heft Nr. 06 - März 2000 Jugendarbeit im SVU

PostHeaderIcon Jugendarbeit im SVU

Heft Nr. 06 - März 2000

Jugendarbeit im SVU

Zur Zeit hat der Sportverein ca. 980 Mitglieder, davon sind ca. 380 Jugendliche. Jugendarbeit wird angeboten in den Bereichen Fußball, Tischtennis, Handball Turnen und Gymnastik. 14 Jugendfußballmannschaften sind in den Verein integriert.

So werden beispielsweise im Fußball pro Woche 26 Übungseinheiten angeboten. Statistisch betrachtet nehmen an jeder dieser Übungseinheit etwa 12 Jugendliche teil. Legt man das "Sportjahr" mit 40 Wochen zugrunde, so ergibt sich eine Summe von 1040 Übungseinheiten pro Jahr (ohne die Spiele). Übungseinheit bedeutet im Regelfall zwei Zeitstunden.

Wer arbeitet heute noch für 10,-DM pro Stunde? Setzt man trotzdem für die Übungseinheit 20,-DM (also pro Stunde 10,-DM) ein, so ergibt sich eine Summe von 20 800 DM pro Jahr. V Der SV Untermosel hat 17 Jugendmannschaften im Spielbetrieb. Bei 30 Spielen im Jahr ergeben sich daraus 255 Heim- und 255 Auswärtsspiele. Ca. 23 000 PKW - Kilometer werden jährlich zurückgelegt. Dieser Kostenfaktor beläuft sich auf ca. 35.000,-DM pro Jahr. Z.Z. sind beim SVU 16 lizenzierte Übungsleiter beschäftigt. Dafür zahlt der Sportbund Rheinland pro Jahr einen Zuschuss von 5200,-DM. Jeder weiß, dass in diese Zusammenstellung viele weitere Stunden, die geleistet werden, nicht einbezogen sind. Das war ein Teil der materiellen Seite.

Was leistet der SVU denn sonst noch?

2080 Stunden befinden sich Kinder- und Jugendliche "unter Aufsicht in Betreuer- und Trainerhänden". Legt man für die Spiele 3 Stunden zugrunde, so kommen weitere 1500 Stunden hinzu. Nicht einbezogen sind hier die vielen Stunden, die in der Winterrunde bei den Hallenturnieren verbracht werden.

Pro Woche bedeutet das:

Ein hoher Anteil der 300 (Jugend-) Mitglieder (ca. 10 % der Bevölkerung von Kobern-Gondorf insgesamt) wird 52 Stunden (26 Übungseinheiten) betreut und trainiert, dazu kommt noch bei 17 Jugendmannschaften 1 Spiel pro Woche, mit 3 Stunden kommen weitere 51 Stunden hinzu.

Insgesamt geht ein großerAnteil der Kinder und Jugendlichen bedingt durch die Jugendarbeit des SVU pro Woche über 100 Stunden einer sinnvollen Tätigkeit nach, sie treiben nämlich Sport, fühlen sich wohl, haben Freunde und jemanden mit dem man reden kann.

Auf ein Kind / Jugendlichen bezogen könnte das bedeuten. Ca. 4 Stunden pro Woche Training und Übungen und dazu noch einmal 3 Stunden für ein Spiel. Wen wundert es, dass aus diesen gehäuften und recht intensiven Zusammenkünften mit Gleichaltrigen vielfach Freundschaften entstehen, die ein Leben lang halten?

  • Jugendarbeit ist zukunftsorientierte Vereinsarbeit, befasst sie sich doch mit den Erwachsenen von morgen.
  • Jugendarbeit ist eine Investition - kein Zusatzgeschäft für einen Sportverein.
  • Jugendarbeit hält nicht nur einen Verein am Leben, sondern auch das Leben über den Verein hinaus in der Gemeinde wird dadurch positiv beeinflusst.
  • Jugendarbeit bedeutet, mit Jugendlichen sportliche Techniken, Fertigkeiten einzuüben, aber auch die dafür notwendigen Regelwerke. Regeln bestimmen auch den Erwachsenenalltag.
  • Jugendarbeit bedeutet auch eine Herausforderung für den Jugendlichen. Er lernt sich einer Gemeinschaft unterzuordnen, aber auch, wenn es notwendig ist, sich durchzusetzen. Er erfährt auch, wie schön Gemeinschaft sein kann, vor allem auch dann, wenn er einmal jemanden braucht - und wann ist das nicht der Fall?
  • Der SVU ist einer der Vereine, die intensiv Jugendarbeit betreiben und sich damit in den Dienst der Gesellschaft stellen.
Neueste Beiträge
Werbepartner
Banner
Vorschau-Fußball

Fußball-Vorschau SV Untermosel

Öffnungszeiten Imbiss Sportplatz Kobern

Anzeige Fußball