Alternativbild
Banner
Start SVU-Attacke Archiv Heft Nr. 04 - März 1999 Vorwort

PostHeaderIcon Vorwort

Heft Nr. 04 - März 1999

SVU Attacke Vorwort

1998 ein erfolgreiches Jahr für den SVU ??

Liebe Sportfreunde, zu der anstehenden Jahreshauptversammlung am 26.03.1999 um 19.30 im Sportlerheim am Sportplatz möchte ich alle Mitglieder des SVU nochmals herzlich einladen. Auch in dieser Mitgliederversammlung werden sicher wieder wichtige Weichen für unsere weitere Vereinsarbeit gestellt. Neben der Neuwahl des Vorstandes stehen wie immer weitere wichtige Überlegungen für die Zukunft unserer Vereinstätigkeiten.

Eine Jahreshauptversammlung ist andererseits aber auch ein Anlaß Rückschau zu halten und es stellt sich dabei natürlich auch die Frage: War dies ein erfolgreiches Jahr für unseren Sportverein Unterrnosel??

Gilt unser Rückblick in erster Linie nur dem reinen Sportgeschehen, daß natürlich auch weiterhin im Mittelpunkt unserer Aktivitäten stehen soll und messen wir den Erfolg in der Hauptsache an Tabellen, Plazierungen, der Anzahl der errungenen Punkte oder Meisterschaften, so können wir insgesamt doch ganz zufrieden sein. Mehr möchte ich im Moment dazu nicht anmerken, alles weitere zu den sportlichen Erfolgen des SVU können Sie im Innenteil dieses Heftes in den Berichten der einzelnen Abteilungen erfahren. Eine nur am Erfolg orientierte einseitige Betrachtungsweise würde gewiß nicht den Sportarten gerecht, die nicht im direkten Wettbewerb ausgeübt werden, wie Gymnastik, Lauftreff usw., die aber ein wichtiger Bestandteil unseres sportlichen Angebotes darstellen.

Wer weiter nach Erfolgen in einem Sportverein sucht und hierbei nicht nur die sportliche Höchstleistung honoriert, wird sehr bald erkennen, daß gerade unser Sportverein wie schon oftmals angedeutet viele weitere Leistungen erbringt. Leistungen, die nicht in Tabellen geführt werden, oder an errungenen Punkten gemessen werden können, und wahrscheinlich gerade deshalb nicht so im Blickpunkt der Öffentlichkeit stehen und von den öffentlichen Medien kaum wahrgenommen werden.

Gerade deshalb möchte ich bei dieser Betrachtung unserer Vereinsarbeit etwas andere Aspekte in den Vordergrund stellen und hierbei versuchen Leistungen herauszustellen, deren Beurteilung auf Anhieb nicht so einfach fällt. Bereits seit einigen Jahren haben wir uns zur Aufgabe gestellt, möglichst vielen Erwachsenen und Jugendlichen Angebote im Sportverein zu bieten, die möglichst allen ermöglichen Sport zu treiben ganz nach ihren eigenen Bedürfnissen und Wünschen. Diese Art der sportlichen Betätigung ohne den unbedingten Zwang zur Leistungsoptimierung fördert noch stärker gesellschaftliche Kontakte und schafft somit ein gesundes soziales Umfeld.

Will man jedoch diese Leistungen bewerten, sucht man sehr schnell nach geeigneten Beurteilungskriterien.

Wie könnten diese Kriterien für den SVU aussehen?

Ein ganz wichtiger Aspekt ist sicherlich die Breite des Sportlichen Angebotes unseres Sportvereins. Handball , Fußball, Tischtennis, Gymnastik, Lauftreff, Tanzgruppe, Aerobic sind feste Bestandteile unseres sportlichen Programms, daß selbstverständlich auch für Kinder und Jugendliche angeboten wird. Über Kurse werden weitere Möglichkeiten der sportlichen Betätigung auch für Nichtvereinsmitglieder geöffnet und die Resonanz für eine spätere Übernahme in den festen Sportbetrieb getestet. So konnten wir im letzten Jahr zusätzlich Fitneß für Jedermann, Skigymnstik, Steppaerobic und eine Rückenschule anbieten. Unsere Aerobicstunde für Kinder und Jugendliche haben wir zum Anfang des laufenden Jahres auf zwei Übungseinheiten nach Altersklassen erweitert. Auch nach dem Ausbau des Kunstrasenplatzes, der allen Fußballern hervorragende Möglichkeiten zur Sportausübung bietet, haben wir versucht andere Sportarten nicht zu vernachlässigen und unsere Angebote noch weiter auszubauen.

Ein zweiter Punkt für die Leistungsfähigkeit eines Vereins ist sicher auch die Anzahl der Mitglieder. Auch hier kann der Sportverein optimistisch in die Zukunft sehen. Ein Mitgliederbestand von zur Zeit über 950 bedeutet, daß wir innerhalb des letzten Jahres (wir begrüßten auf der letzten Jahreshauptversammlung das 900. Mitglied) über 50 Mitglieder dazu gewinnen konnten. Für eine Mitgliederwerbung ist das vorher näher beschriebene sportliche Angebot wohl das Hauptargument, Mitglieder auch langfristig im Verein zu halten wird eine weitere Herausforderung an die Vorstandsarbeit sein. Mit ca. 350 Jugendlichen unter 18 Jahren in seinen Reihen erfüllt der SVU eine weiter wichtige soziale Funktion innerhalb unserer Gemeinde.

Sportangebot, Mitgliederverwaltung, Jugendbetreuung, Organisation von Veranstaltungen sind nur einige wesentliche Aufgaben, die von den Mitgliedern eines Sportvereins ehrenamtlich geleistet werden. Unter diesem Aspekt kann man sicher weitere Beurteilungskriterien für die Leistungsfähigkeit eines Vereins suchen. Wieviele Mitglieder engagieren sich über ihre eigene sportliche Betätigung hinaus für weitere Aufgaben innerhalb des Vereins? Mehr als 100 Helferinnen und Helfer lädt der Sportverein inzwischen schon traditionsgemäß zur alljährlichen Winterwanderung mit anschließendem Essen und Umtrunk ein, als Dank für die geleistete Unterstützung.

Besonders stolz sind wir auf einen aktiven Jugendvorstand, der zum einen die Interessen der Jugendlichen vertritt und zum anderen selbständig Veranstaltungen organisiert und durchführt.

Weitere wichtige Elemente unserer Vereinstätigkeiten sind auch diese ausersportlichen Veranstaltungen und Angebote.

Karnevalsfete, Jugenddiscos, Wein und Burgenfest, Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche, Weihnachtsfeier für Kinder, Wanderungen, die SVU Fahrt, 3 xjährlich"SVU Attakke", Jugendaustausch mit Arendonk (Belgien) sind nur einige Beispiele unserer vielfältigen Aktivitäten neben dem sportlichen Programm.

Besonders stolz sind wir natürlich darauf , daß wir im letzten Jahr zu den Gewinnern des Jugendförderpreises der Sport Toto GmbH Rheinland Pfalz zählen durften, eine schöne Bestätigung unserer aktiven Jugendarbeit insgesamt. Im Innenteil dieses Heftes werden wir uns jedoch auch kritisch mit dieser Motivation der Vereinsarbeit auseinandersetzen.

Liebe Sportfreunde, viele Gründe habe ich aufgezählt, die mich veranlassen allen zu danken, die dazu beigetragen haben, daß 1998 nach meiner Einschätzung ein wirklich erfolgreiches Jahr für unseren Sportverein Unterrnosel wurde.

Vielen Dank

Werner Merkenich (1. Vorsitzender)