Alternativbild
Banner
Start SVU-Attacke Archiv Heft Nr. 01 - August 1997 Fußball 2. Mannschaft

PostHeaderIcon Fußball 2. Mannschaft

Heft Nr. 01 - August 1997

Abschlußbericht 2. Mannschaft – Saison 96/97

Mit einer überaus erfolgreichen Saison und dem damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga B endete die vergangene Saison 96/97.

Bereits in den ersten Spielen der Qualifikationsrunde legte man mit sechs Siegen in Folge einen Traumstart hin und öffnete sich somit alle Türen zur bevorstehenden Aufstiegsrunde. Da sich die ersten vier Mannschaften für die Aufstiegsrunde qualifizieren konnten, war das Minimalziel bereits nach dem Spiel gegen Weitesburg (5: 0) vorzeitig erreicht. Nach zwei Niederlagen in Folge fing sich unsere Elf danach wieder und man belegte zum Schluß der Qualirunde den ersten Tabellenplatz.

Die bereits am 23. Februar beginnende Aufstiegsrunde sollte es dann in sich haben. Gleich am ersten Spieltag verlor man gegen den späteren Meister SSV Urmitz/Bhf II mit 1 : 3. Danach folgten schwierige Wochen für die zweite Mannschaft.

Nach den Heimspielen gegen Bendorf (2 : 1) und Niederwerth (2: 2) hatte man großes Glück, als man jeweils in der Schlußphase die entscheidenden Treffer erzielte. Ab diesem Spieltag war die SGU nicht mehr aufzuhalten. Nacheinander gewann man fünf Spiele und setzte sich endgültig in der Spitzengruppe der Aufstiegsrunde fest. Selbst Mitfavoriten wie Moselland und Urmitz wurden mit Niederlagen nach Hause geschickt. Nach dem nächsten verlorenen Spiel in Bendorf machte man in Niederwerth einen ganz wichtigen Big-Point zum Aufstieg. Mit 3: 1 gewann man das Spiel und hatte einen respektablen Vorsprung auf die Verfolger. Nach dem Auswärtserfolg in Lay (3: 0) machte man gegen TuS Kettig (5 : 2) den Aufstieg endgültig perfekt.

Da es nicht zum ganz großen Wurf gelang (Meisterschaft), lag vielleicht an dem bereits erreichten Ziel und so verlor man die letzten beiden Spiele. So mußte man sich mit der Vize-Meisterschaft zufrieden geben.

Fazit: In 28 Meisterschaftsspielen erreichte man 19 Siege und 2 Unentschieden. 6 mal verließ man als Verlierer den Platz. Alles in allem eine sehr positive Bilanz mit einem erfolgreichen Abschluß. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen eingesetzten Spielern bedanken, die zu diesem Erfolg beigetragen haben. An die Spieler der ersten Mannschaft, die manchmal nicht zur Stammformation der Ersten gehörten und uns damit zur Verfügung standen.

An die Spieler der dritten Mannschaft, die sehr oft nach ihren Vormittagsspielen noch zu unseren Spielen nachreisten, um unsere Elf zu unterstützen. An die Spieler, die eigentlich ihre aktive Laufbahn schon beendet hatten, die aber immer wieder bereit waren, unserer Mannschaft auszuhelfen. "Vielen Dank!"

In der kommenden Saison spielt unsere zweite Mannschaft in der Kreisliga B, Koblenz. Eine sehr reizvolle Aufgabe wartet, zumal man gegen meist erste Mannschaften antritt und das gegen einige namhafte Vereine wie TuS Immendorf, die vor zwei Jahren noch gegen unsere erste Mannschaft gespielt hat. Oder TuS Kettig und TuS Neuendorf, ebenfalls Ex-Bezirksligisten. Ziel soll es dennoch sein, den vierten Tabellenplatz zu erreichen, der zur Aufstiegsrunde berechtigt, um nicht in der Rückrunde gegen den Abstieg zu spielen.

Mike Karsten (Trainer)

Vorschau

Unsere 2. Mannschaft hat in der vergangenen Saison das Optimal( erreicht und ist mit dem zweiten Platz in der Rückrunde in die B Klasse aufgestiegen. Dort erwartet unsere zweite Mannschaft ein harter Gegenwind. Mannschaften wie TuS Immendorf, TuS Kettig oder TuS Neuendorf haben vor noch nicht allzu langer Zeit in der Bezirksliga gegen die erste Mannschaft der SGU gespielt und werden sicherlich harte Brocken für unsere Zweite sein.

Hauptproblem ist wohl wie in der letzten Saison die dünne Spielerdecke und die dauernd wechselnde Mannschaftsaufstellung. Man hat in der letzten Saison nicht weniger als 44 Spieler eingesetzt. Da die erste Mannschaft viele neue Spieler dazugewonnen hat, ist abzuwarten, ob die zweite Mannschaft ebenfalls davon profitieren kann. Das Hauptaugenmerk muß wohl auf die erste Runde gelegt werden, um möglichst früh das Thema Abstieg durch Erreichen der Aufstiegsrunde abzuhaken. Um dieses Ziel zu erreichen, muß man konzentriert an diesem Ziel arbeiten. Da Trainer Mike Karsten wichtige private Dinge in der ersten Halbserie nachgehen wird, übernimmt Stefan Kalter als Betreuer die Geschicke rund um die zweite Mannschaft. Auch nach der Rückkehr von Mike Karsten wird Stefan Kalter als Betreuer der Mannschaft erhalten bleiben.

Abgänge hat man nicht zu verzeichnen, was positiv anzumerken ist. Anders als in der letzten Saison muß man wohl alle Tugenden auf Kampf und konzentrierte Spielweise nach vorn richten. Durch das Fehlen von Mike Karsten und eine größere Leistenverletzung von Gjon Bekaj wird man zu Beginn einige Probleme im vorderen Bereich bekommen, die Stefan Kalter kurzfristig ausbügeln muß.

Neueste Beiträge
Werbepartner
Banner
Vorschau-Fußball

Fußball-Vorschau SV Untermosel

Öffnungszeiten Imbiss Sportplatz Kobern

Anzeige Fußball