Alternativbild
Banner
Start SVU-Attacke Archiv Heft Nr. 14 - Dezember 2005 Jugendfußball

PostHeaderIcon Jugendfußball

Heft Nr. 14 - Dezember 2005

Jugendfußball

Berichte der C-Jugend

C1-Jugend 2005

Die C1-Jugend stehend von links: Trainer Alfons Etzkorn, Philipp Pilcher, Lukas Schäfer, Felix Bast, Peter Yacoubou, Patrick Krismann, Christopher Weyh, Julian Hauchet, Trainer Reinhold Arens und Jens Dötsch. Vorne von links: Jonas Schössler, Maurice Seibeld, Matthias Hein, Christoph Zelter, Jonathan Dötsch, Tobias Arens, Manuel Hees, Sebastian Lechner, Benjamin Kranz. Es fehlen: Johannes Rosenbaum, Marvin Etzkorn.

Bericht D1-Jugend der JSG Untermosel

Die D1 wird gebildet aus den Spielern des Jahrgangs 1993 und sieben Spielern des 94er Jahrgangs aus Winningen.

Nach gutem Start in die Staffel 2 des Fußballkreises Koblenz mit einem Sieg und einem Unentschieden, gab es in den folgenden Spielen teils unglückliche Niederlagen.

Eine Begründung ist sicher die hohe Anzahl verletzungsbedingter Absagen, vor allem der Spieler des älteren Jahrgangs, die eine ständig neue Mannschaftsaufstellung erforderlich machten.

So konnte sich leider nie eine taktische Elf einspielen, da viele Spieler durch dauernd nötige Umstellungen auch immer wieder andere Positionen spielen mussten.

Diese taktische Disziplin fehlt noch und muss im Training erarbeitet werden. Dazu kommt, daß logischerweise das Zusammenspiel der älteren und der jüngeren Kinder noch nicht so gut funktionieren kann, obwohl alle auch gute Fußballer sind.

Zudem muss man auch sagen, dass die D1 in die qualitativ „stärkste” Staffel gesetzt wurde. So belegt die D1 in ihrer Staffel vor dem letzten Spieltag „nur” den sechsten Platz.

Sollte die D1 von weiteren Verletzungen verschont bleiben und fleißig weiter trainieren, wird sie in ihrer erreichten Staffel sicher vorne mitspielen.

Georg Naunheim, Trainer D1 - Jugend

 

D1-Jugend

Die D1-Jugend stehend von links:  Trainer Georg Naunheim, Christian Liebke, Daniel Künster, Alexander Mross, Benedikt Brühl, Lucas Schmitz, Yannick Schmidtke. Vorne von links: Jens Weber, Robin Steiner, Daniel Deis, Maximilian Jax, Frederik Steiner, Daniel Scholz, Simon Horn. Es fehlen: Sebastian Otto, Frederik Neumüller, Daniel Senner, Mike Hinrich u. Lukas Wallara.

D2-Jugend

Die D 2-Jugend wird gebildet aus den Spielern der letztjährigen E 1 bzw. E 3- Jugenden des Jahrgangs 1994.

Da die Jungs bis zur E-Jugend nur auf Kleinfeld (7er Mannschaft) gespielt hatten, hieß es ab der ersten Trainingseinheit nach den Sommerferien, die Kinder auf das große Spielfeld (11er Mannschaft) einzustellen. Nach einigen Trainingseinheiten sollte ein Trainingsspiel gegen die D 1 der JSG das Gefühl für den Raum und die Laufwege auf dem Platz vermitteln. Wie nicht anders erwartet war die Umstellung für die Kinder riesig und man unterlag den „älteren” mit 1:9 Toren. Wie wertvoll dieses Spiel jedoch war, sah man im ersten Spiel der Staffel 3 des Fußballkreises Koblenz gegen den SV Waldesch. In einem klasse Spiel gegen einen gleichwertigen Gegner, behielt die D 2 mit 3:1 die Oberhand und hatte gezeigt, daß sie sehr lernfähig ist.

Nach guter Trainingsbeteiligung und konzentrierten Spielen, steht die D 2 nach 5 Siegen bei 2 Niederlagen punktgleich mit dem FV Rübenach (gegen den man mit 2:1 gewonnen hat) auf dem zweiten Platz der Staffel 3. Im letzten Spiel in Horchheim genügt 1 Punkt um den zweiten Platz zu sichern, der die Qualifikation für die Leistungsklasse bedeutet. Das wäre ein überraschender Erfolg, den man dieser jungen Mannschaft vorher nicht unbedingt zugetraut hätte, obwohl beide E-Jugenden im letzten Jahr Zweiter in ihrer jeweiligen Staffel wurden.

Der 94er Jahrgang bezieht seine Stärke aus der mannschaftlichen Geschlossenheit. Die Kinder spielen teilweise schon seit 5 Jahren im Verein, sie kennen sich daher sehr gut und haben in dieser Zeit einen echten Teamgeist entwickelt. Das Potential in dieser Mannschaft ist hoch, obwohl (oder vielleicht weil) der (die) „genialen Superspieler” fehlen. Es gibt andererseits in diesem Team auch keinen Spieler der fußballerisch abfällt.  Alle 16 Spieler haben ihre speziellen Stärken, sei es im Dribbling, im Zweikampf, in der Schnelligkeit, im Torabschluss oder im Spielaufbau und alle zusammen im taktischen Verhalten.

Diese Mischung und der schon erwähnte Teamgeist machen aus der D 2 eine tolle Mannschaft, mit der zu Arbeiten es riesigen Spaß macht. Nicht unerwähnt soll bleiben, dass aus dem 94er Jahrgang der JSG Untermosel zwei Kinder Stützpunktspieler sind und drei Kinder in der Kreisauswahl spielen.  Die D 2 konnte in ihrer ersten Runde sechs Spiele gewinnen, (bei nur zwei Niederlagen) und steht punktgleich mit Rübenach und Urbar an der Spitze der Qualifikationsgruppe 3.  Ob es Entscheidungsspiele für die Leistungsklasse gibt oder ob alle drei Mannschaften in der Rückrunde in der Leistungsklasse des Kreises Koblenz spielen, stand bei Redaktionsschluss leider noch nicht fest.

Ralf Naunheim und Stefan Kalter, Trainer D 2 - Jugend

 

D2-Jugend

Die D 2-Jugend stehend von links: Trainer Ralf Naunheim, Daniel Matzelt, Marco Görres, Björn Naunheim, Lukas Weirich, Dennis Bekaj, Simon Gries, Rene Rogalsky, Trainer Stefan Kalter. Vorne von links: Stefan Ramaj, Timo Ley, Marvin Büchler, Tim Huyeng, Calvin Kalter, Lucas Heidermann, Matthias Kaluza. Liegend: David Stein. Es fehlt: Martin Naunheim.

Bericht JSG Untermosel E1-Jugend 2005/2006

Die E 1 der JSG wird von den Kindern des Jahrgangs 1995 gebildet und von Christian Kaluza betreut. Als „älterer Jahrgang” ist man im Jugendbereich meist etwas im Vorteil und so rechneten die Trainer (die E 1 und E 3 werden gemeinsam trainiert) schon mit einem einigermaßen erfolgreichen Saisonverlauf. Wie die E 1 allerdings in der Qualifikationsrunde aufspielt ist dennoch mehr als beeindruckend. Nicht nur das alle vier bisherige Begegnungen gewonnen wurden, sondern das die Mannschaft spielerisch so überzeugend auftritt, liegt sicherlich an der guten und konzentrierten Trainingsbeteiligung der Jungs. Bei zwei noch ausstehenden Spielen sollte man sich die souveräne Tabellenführung (12 Punkte und 29:5 Tore) nicht mehr nehmen lassen und wäre somit für die Leistungsklasse qualifiziert. Ein toller Erfolg für diese sympathische Mannschaft, von der man noch einiges erwarten kann.

E1-Jgd

Hinten von links: David Kranz, Christopher Simonis, Matthias Luxem, Dominik Herold, Trainer Christian Kaluza. Vorne von links: Peter Pelzer, Besnik Alijai, Thomas Kaluza, Tobias Hofmann, Kawa Fadel. Liegend: Henri Müller. Es fehlen: Matthias Brod, Basti Klasen, Simon Brühl.

Bericht JSG Untermosel E3-Jugend 2005/2006

Die E3 der JSG besteht aus den Spielern des Jahrgangs 1996 und werden von Rüdiger Grab betreut. Dieser „jüngere Jahrgang” kommt aus der letztjährigen F-Jugend Kobern und beherbergt einige Fußballtalente in seinen Reihen. Abzuwarten bleibt, wie die Kinder sich gegen die älteren und meist auch größeren Spieler anderer Mannschaften behaupten werden.

In der Qualifikationsrunde haben die Jungs bisher dreimal gespielt und davon zwei Spiele gewonnen. Dabei zeigte sich das sie spielerisch und kämpferisch durchaus mithalten können. Wenn die Trainingsbeteiligung weiter so hervorragend bleibt, wird sich das taktische Verständnis bald verbessern und die manchmal noch fehlende Ruhe und Übersicht schnell einstellen. Die Mannschaft ist auf einem guten Weg und wird sicher noch öfter positiv von sich hören lassen.

Neueste Beiträge
Werbepartner
Banner
Vorschau-Fußball

Fußball-Vorschau SV Untermosel

Öffnungszeiten Imbiss Sportplatz Kobern

Anzeige Fußball