Alternativbild
Banner
Start SVU-Attacke Archiv Heft Nr. 10 - März 2002 Gymnastik - Wer erinnert sich da noch?

PostHeaderIcon Gymnastik - Wer erinnert sich da noch?

Heft Nr. 10 - März 2002

Wer erinnert sich da noch . . . ?

Knapp 24 Jahre ist es schon her. Es war der 15. September 1968, da geschah etwas, etwas für den SVU Bedeutsames. Eine ganze Menge Menschen, gestandene Damen nämlich, aus Kobern – Gondorf, hielten Einzug in die Mitgliederlisten des SVU, d.h., 1968 nannte sich dieser Verein noch TSV Kobern – und 1971 kam es erst zu dem Zusammenschluss und dem Namen „SVU“.

Waren es Damen, die wir in der Rückschau von heute aus als „Wilde 68 er“ bezeichnen könnten?“

Jedenfalls entstand für diesen im Aufsteigen begriffenen Verein etwas, von dem man heute sagen kann, Historisches. Die Gymnastik – Abteilung des TSV (SVU) wurde gegründet. Ein wunderbarer Erfolg für diesen Verein und vor allem eine immense Bereicherung. Nicht nur die Vielfalt des Sportangebotes fand so eine Erweiterung, auch die Mitgliederstruktur wurde eine andere, ebenso die Interessen- und Bedürfnisvielfalt. Handelte es sich doch schlichtweg um eine andere Klientel. Der Strukturwandel war der, dass die bisherigen Abteilungen, Fußball, Handball und Tischtennis den Mannschafts- und Leistungssport in aller erster Linie durchführten. Dann diese Veränderung! Sport treiben, weil es einfach Freude macht, Freude an der Bewegung und vor allem – Sporttreiben nur für den einzelnen selber. Das war das eigentlich „Revolutionäre“ daran, vielleicht also doch ein Indiz für besagte „Wilde 68er“?

Die nachfolgend aufgeführten Damen gehörten zu diesem Gründer-Team:

Ensel, Gisela
Gold, Karin
Mandel,Änni
Mohr, Marlies
Müller, Brigitte
Oster, Christel
Ostkamp, Hedwig
Perkert, Fia
Schunk, Ida
Schwab, Margret
Stein, Marlene
Voll, Marianne
Wolff, Anneliese
Zieger, Agnes

Damen also, die das Vereinsleben in Kobern – Gondorf gewaltig auf den Kopf stellten. Dennoch entwickelten sich gerade aus dieser Abteilung auch sog. Säulen dieses Sportvereines.

Namen und Eintrittsdatum wurden beim „Aktenstöbern“ gefunden. Wir bedanken uns bei Frau Hedwig Ostkamp, der Witwe des langjährigen Vorsitzenden des SVU, Bernhard Ostkamp. Sie stellte uns diese Aufzeichnungen zur Verfügung. Ihr Ehemann hatte auch hier wie immer sorgfältig Buch geführt.

 

Werbepartner
Banner
Vorschau-Fußball

Fußball-Vorschau SV Untermosel

Öffnungszeiten Imbiss Sportplatz Kobern

Anzeige Fußball