Alternativbild
Banner
Start Der Verein Gründung TuS Dreckenach 1924

PostHeaderIcon Gründung TuS Dreckenach 1924

Der Verein

Geschichte TuS Dreckenach 1924

Vereinsname Vereinsfarben Vereinsvorsitzender
1924 - 1945
TuS Dreckenach
1924 - 1945
schwarz-weiß
1924 - 1925
Johann Göbel
1945 - 1965
VfL Dreckenach
1945 - 1965
blau-weiß
1925 - 1927
Anton Heidger
1965 - 1971
SSV Dreckenach-Gondorf
1965 - 1971
blau-weiß
1928 - 1930
Paul-Jakob Röser


1930 - 1936 Richard Weber


1936 - 1939 Peter Theisen


1946 - 1951 Josef Theisen


1952 - 1953 Karl Pilcher


1953 - 1955 Werner Wolf


1956 - 1957 Josef Theisen


1957 - 1959 Hermann Göbel


1959 - 1965 Peter Ackermann
 

Wappen Dreckenach

Es ist schon erstaunlich, wenn man heute liest, daß dieser Verein bereits in seinem Gründungsjahr 37 Mitglieder und 10 Ehrenmitglieder zählte. Das waren immerhin ca. 20 % der Ortseinwohner. Man schreibt das Jahr 1924. In Paris finden die VIII. Olympischen Sommerspiele der Neuzeit statt. Es sind die Spiele des finnischen Läufers Paavo Nurmi, der 5 Goldmedaillen gewinnt. Wie bereits 1920 in Antwerpen sind auch in Paris deutsche Sportler nicht beteiligt. Am 15. November des Vorjahres wurde mit der Währungsreform und der Einführung der Rentenmark die galoppierende Inflation in Deutschland gestoppt. Mit Unterstützung der USA kommt es bald zu einem nicht für möglich gehaltenen wirtschaftlichen Aufschwung, der bis 1928 anhält. Bald sind Not und Elend der unmittelbaren Nachkriegszeit vergessen. Die Menschen haben wieder Zeit und Muse für die Gestaltung ihrer Freizeit. In Dreckenach gibt es eine Reihe junger Männer, die an sportlicher Betätigung und am sportlichen Wettkampf interessiert sind. Sie wissen, daß dazu die Institution eines Vereines erforderlich ist und gründen den Turn- und Sportverein Dreckenach. Als Vereinsfarben wählten sie schwarz-weiß.

Neueste Beiträge
Werbepartner
Banner
Vorschau-Fußball

Fußball-Vorschau SV Untermosel

Öffnungszeiten Imbiss Sportplatz Kobern

Anzeige Fußball