Alternativbild
Banner
Start Handball Handball Archiv 2008/2009 Herren

Herrenhandball Saison 2008/2009

„SVU Handballer schaffen den Bezirksligaaufstieg”

Handball Herren 2008-09

Das Team der SVU-Handballer schafften den Aufstieg.

Nachdem sich das SVU Team in den letzten Spielzeiten stets im unteren Tabellenbereich der Kreisliga aufgehalten hatte und sogar mehrfach vor dem kompletten Aus stand, spielten die Handballer in dieser Saison so erfolgreich wie seit langem nicht mehr.
Einer der Hauptgründe war natürlich, dass sich die Mannschaft enorm verstärkt hat. So wechselten vom Verbandsligisten TV Moselweiß II mit Christian Hilger, Sandro Nickel, Christoph Kimling und Marco Schaad gleich vier Spieler zum SVU. Während der laufenden Saison kamen auch noch der Oberligaerfahrene Marcel Schädlich und mit  Tom Fachinger sogar noch ein weiterer Keeper ins SVU Team.

Eine ganz neue Entwicklung, die das Team letztendlich auch zum Aufstieg in die Bezirksliga nutzen konnte.

1. Spieltag:   HSG Kastellaun/Simmern III  -  SVU    22:26
Gelungener Saisonauftakt mit einem souverän erspielten Sieg beim letztjährigen Tabellendritten Kastellaun/Simmern.

2. Spieltag:   SVU  -  TV Bad Ems III    22:30
Herber Dämpfer beim ersten Heimspiel der neuen Saison gegen sehr routinierte Bad Emser. Doch da die Gäste einen nicht spielberechtigten Akteur einsetzten bekam der SVU die Punkte am „grünen Tisch“ zugesprochen. GLÜCK gehabt!!!

3. Spieltag:   SVU  -  TuS Miehlen        23:16
Gegen Lieblingsgegner TuS Miehlen setzt sich das SVU Team nach schwacher erster Halbzeit (10:10) doch noch deutlich durch und steht mit 6:0 Punkten an der Tabellenspitze.

4. Spieltag:   SVU  -  TuS Weibern    kampflos für SVU
Nachdem die Partie auf Wunsch von TuS Weibern verlegt wurde haben die Gäste  am Abend vor dem Spiel endgültig abgesagt und der SVU hatte wieder 2 Punkte mehr auf der Habenseite. Weiterhin Tabellenführer mit 8:0 Punkten.

5. Spieltag:   HSV Rhein Nette III  -  SVU    23:23
Gegen den bis dahin punktlosen Tabellenletzten aus Andernach tat sich das SVU Team äußerst schwer und erkämpft sich durch einen sicher verwandelten Strafwurf mit dem Schlusspfiff noch ein glückliches Unentschieden.

6. Spieltag:   TV Bad Ems III  -  SVU    25:11
Mit einer desolaten Leistung geben die Gäste Punkte und Tabellenführung ab. Die schlechteste Saisonleistung in diesem vermeintlichen Spitzenspiel sorgt für Ernüchterung bei den Spielern und lässt den Aufstieg in weite Ferne rücken.


7. Spieltag:   SVU  -  HSG Kastellaun/Simmern III    21:16
Wie in der Hinrunde gab es gegen die HSG Kastellaun/Simmern einen nie  gefährdeten Sieg, in dem Neuzugang M. Schädlich seine große Klasse unter Beweis stellt und gemeinsam mit C. Hilger insgesamt 14 Treffer erzielt.

8. Spieltag:   SVU  -  TuS Weibern III    18:24
Gegen den absoluten Aufstiegsfavoriten TuS Weibern musste das SVU Team auf Topscorer C. Hilger verzichten. Wenige Sekunden vor Spielbeginn verletzte sich  auch noch M. Schädlich und konnte ebenfalls nicht eingesetzt werden. Trotzdem gab es gegen Weibern vor einer lautstarken Kulisse ein sehr ausgeglichenes und spannendes Spiel, welches der SVU leider in den Schlussminuten aus der Hand gegeben hat. AUFSTIEG ade ???

9. Spieltag:   TuS Miehlen  -  SVU    21:30
Nach sehr trägem Beginn (7:7) schalten die Gäste zwei Gänge hoch, knacken erstmal die 30er Marke und erreichen beim Debüt von T. Fachinger im SVU Tor gegen Schlusslicht Miehlen einen lockeren Sieg.

10. Spieltag:  SVU  -  HSV Rhein Nette III    25:15
Da Tabellenführer TuS Weibern sein letztes Saisonspiel beim Tabellendritten TV Bad Ems verloren hatte, konnte der SVU mit einem Sieg gegen den Rhein-Nette tatsächlich noch den Bezirksliga Aufstieg perfekt machen. Danach sah es in der ersten Halbzeit nicht unbedingt aus (10:9). Aber die fast einhundert Zuschauer machten weiterhin ordentlich Stimmung und das SVU Team drehte noch mal richtig auf. Beim 17:11 war die Vorentscheidung gefallen und die „Feierlichkeiten“ konnten schon auf dem Platz beginnen, denn sogar Nobby Wolff machte in seiner unnachahmlichen Art einen Treffer und die Stimmung kochte über. Da hatten selbst die recht unangenehm zu spielenden Gäste nichts mehr entgegen zu setzen und der SVU machte mit dem 25:15 Sieg den Aufstieg im letzten Spiel noch perfekt.

Werbepartner
Banner
Vorschau-Fußball

Fußball-Vorschau SV Untermosel

Öffnungszeiten Imbiss Sportplatz Kobern

Anzeige Fußball