Alternativbild
Start Handball Historie Handball

Geschichte SVU-Handball von 1979 - heute

Chronik der HandballabteilungChronik der Handballabteilung

Wurde der Handballsport in den Jahren des Großfeldspiels durch wechselnde Erfolge in der Gunst der Sporttreibenden und Zuschauer hochgehalten, so führte er in den 70er Jahren nach Einführung des Hallenhandballs ein Schattendasein. Bedingt durch das Fehlen einer eigenen Sporthalle, mussten die Heimspiele in der Kettiger Schulsporthalle ausgetragen werden.

Die Trainingsbedingungen waren wesentlich ungeeigneter. In den ersten zwei Jahren wurde in der Rheinkaserne Koblenz trainiert, dann stand bis zur Fertiggstellung der Koberner Schulsporthalle im Jahre 1982 die Halle der Pionierkaserne in Koblenz- Metternich zur Verfügung.

Mehr als 18 Jahre haben einige wenige unter diesen Voraussetzungen versucht, den Handball in Kobern-Gondorf aufrecht zu erhalten. Nicht nur mit Blick auf die lange Tradition dieser Sportart in unserer Gemeinde, sondern auch mit der Hoffnung auf eine eigene Sporthalle, und vor allen Dingen mit uneingeschränkter Freude an diesem Sport, ließen sich die sehr schwierigen Bedingungen und auch die größten Niederlagen, es waren viele zu dieser Zeit, ertragen. Trotz all dieser Hemmnisse ... (weiter lesen)

 

Die Stationen in Bildern

1. Mannschaft 1984

Meistermannschaft 1984

1. Mannschaft 1986

Damenmannschaft 1987

2. Mannschaft 1986

1. Mannschaft 1988

1. Mannschaft 1989

1. Mannschaft 1992

Damen Meistermannschaft 1996

1. Mannschaft 1999

 

Aufstieg 2012

2011-2012 Herrenteam steigt in die Bezirksliga auf

2015-16 Damenteam wird 2. der Bezirksliga und steigt in die Rheinlandliga auf

2015-16 Die weibliche D-Jugend belegt den drittenPlantz beim Rheinland-Final-Four

2016-17
Die Herrenmannschaft wird Meister der Bezirksliga und steigt in die Landesliga auf

 

Bei der Sichtung 2017 werden vier Spielerinnen des SV Untermosel in den Kader der Rheinlandauswahl berufen - herzlichen Glückwunsch!!

 

obere Reihe v.l.: Oliver Schmidt, Daniel Meurer, Michael Reif, Matthias Brod, Nico Winkler, Manuel Schmidt, Co-Trainer Michael Metz. mittlere Reihe v.l.: Trainer Christian Metz, Lars Langen, Marco Görres, Christian Schmitt, Christoph Zepp, Christoph Apel. sitzend v.l.: ZN Diana Loosen, Kevin Kallweit, Niklas Kroth, Martin Ritter, Mathias Eberz, Christoph Kimling.

Es fehlen: oben v.l.: Clemens Klee, TW-Trainer Jörg Naunheim, Sebastian Schuler. unten v.l: Jonas Rißmann, Stefan Haouchet, Felix Naunheim, Bernd Frevel.

In ihrer ersten Landesligasaison belegt die Mannschaft punktlgleich mit dem Meister den zweiten Tabellenplatz. Das Angebot, in die Verbandsliga aufzusteigen, wird aus personellen Gründen nicht angenommen - auch in der Saison 2018/19 wird man in der Landesliga spielen.

Die weibliche C-Jugend wird Vize-Bezirksmeister und nimmt am Rheinland-Final-4 in Sohren teil.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website und Ihre Erfahrung bei der Verwendung zu verbessern. Cookies, die für den grundlegenden Betrieb der Website verwendet werden, sind bereits festgelegt. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk